Eat a Rainbow + DIY Müsli

Hallo ihr Lieben,

es ist gerade so viel los in meinem Leben. So viel zu erledigen und zu erleben, neu zu entdecken, anzufangen und zu Ende zu bringen. Alles ganz tolle Sachen und Möglichkeiten. Manchmal macht Veränderung Angst, da es ein „Loslassen vom Vertrauten“ bedeutet. Doch steckt in Veränderungen auch ganz viel wunderbares, ein neuer Anfang und unendlich viele Möglichkeiten. Mehr zu diesen Veränderungen in meinem Leben zu einem späteren Zeitpunkt. Heute möchte ich mich einem anderen Thema widmen, was mal wieder mit Essen und unserer Ernährung zu tun hat und indirekt mit meinem Versuch auf mich und meinen Körper zu achten, besonders in stressigen und aufregenden Tagen, wie diesen.

DSC_0017 Weiterlesen

Neues Jahr, neues Glück?

Nichts sollte dem Glück überlassen werden. Für seine Ziele muss man hart arbeiten. Nichts kommt von allein! Oder eher selten. Wie viele von euch haben sich zu Beginn des neuen Jahres das Ziel gesetzt abzunehmen oder fitter zu werden? Wie viele haben jetzt schon aufgegeben? Die Vorsätze fürs neue Jahr werden meist nicht umgesetzt oder nicht durchgehalten. Aber warum? Weil es halbherzig formulierte Vorhaben sind. Ziele wie „Im neuen Jahr nehme ich ab!“ oder „In 2014 will ich gesünder essen!“ sind meistens nicht konkret genug oder wir nehmen sie im Endeffekt doch nicht ernst. Warum warten wir wieso immer auf das neue Jahr? Warum können wir nicht heute anfangen uns zu ändern? Warum können wir nicht heute ein neues Leben beginnen? Wir sollten so etwas nicht vor uns her schieben, weil es so meistens nie was wird! Wir sollten unseren Körper und unsere Gesundheit wichtig nehmen, denn schließlich ist es unser Körper in welchem wir ein Leben lang ausharren müssen. Aus diesem Grund sollten wir nicht länger warten, um das Beste aus diesem Leben und diesem Körper rauszuholen! Weiterlesen

2. Grundprinzip – Kohlenhydrate. Aber bitte nur Vollkorn!

Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten. Essen wir sie allerdings in Massen und die „Falschen“, können wir schnell dick werden. Es ist nicht zu leugnen, dass es mehr Übergewichtige Menschen gibt, seit industriell verarbeitete Lebensmittel an der Tagesordnung stehen oder wir schnell mal eine Laugenbrezel oder gar einen Burger runterschlingen.  Wir sind so daran gewöhnt Essen praktisch immer und überall zur Verfügung zu haben, dass wir  uns fast gar keine Gedanken mehr machen, was wir da eigentlich alles essen. Wer sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, wird schnell feststellen, dass in fast jeder Wurst und in jedem Joghurt Zucker enthalten ist (ganz zu schweigen von anderen Inhaltsstoffen, die wir kaum aussprechen können). Und damit tun wir unserem Körper Schreckliches an: Wir machen ihn träge, dick und krank. Weiterlesen