Pump your run | Lauf-ABC Teil 2 – Die Klassiker (ohne Equipment)

Im ersten Teil der Lauf-ABC Serie habe ich euch einen kleine Einführung in die Materie gegeben. Solltest du den Artikel verpasst haben, empfehle ich dir ihn hier noch mal durchzulesen, bevor du dir Teil 2 vorknöpfst. Dort wird nämlich der Grundstein gelegt. Heute geht es sozusagen ans Eingemachte.

Ich stelle dir fünf Übungen vor. Das sind die Klassiker und können ganz ohne Equipment ausgeführt werden.

Los geht’s…

Weiterlesen

Passt, wackelt und hat Luft – Das große Oster-Sport-Bh Special (+ Gewinnspiel)

…bzw. passt, wackelt nicht und bietet perfekten Halt! 😉

Meine Lieben, jetzt mal ganz ehrlich, wer von euch besitzt keinen Sport-BH? Wer von euch treibt Sport mit einem normalen BH? Ich treffe leider sehr viele junge Frauen, die keinen ordentlichen Sport-BH besitzen und somit ihrer Brust keine optimale Unterstützung bei ihrem Workout bieten. Das mag diverse Gründe haben. Ganz oft höre ich, dass so „ein Sport-BH ja immer die Brust so flach drückt“ oder es diesen nicht in „meiner richtigen Größe gibt“. Ersteres ist meiner Meinung nach eine Form von Eitelkeit 😛 Klar ich will beim Sport auch gut aussehen, aber ich muss niemanden imponieren und meine Brüste pushen, damit ich gut aussehe. Mir ist es ziemlich schnuppe, ob meine Brüste etwas flacher als sonst aussehen. Mir ist wichtiger, dass alles fest verpackt ist. Ich finde nichts unangenehmer, als wenn alles hüpft und wackelt, wenn ich im Fitnessstudio rumspringe oder draußen laufen gehe. Und wenn ich euch auch noch erzähle, dass ihr eurer Brust damit eher schadet, als sie gut aussehen zu lassen, was würdet ihr dann machen? Weiterlesen

Meine Lieblinge im März

Es wir mal wieder Zeit für meine momentanen Lieblinge. Zugegeben, die habe ich mir schon im Februar zugelegt, aber ich muss die natürlich erst Mal testen, bevor ich euch die vorstelle. Meine Lieblinge diesen Monat erinnern mich durch und durch an meine tolle Zeit in Australien. Hach, wie ich das alles vermisse. Aber zum Glück kommen nun auch bei uns die ersten wärmenden Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke 🙂

 Lorna Jane

DSC_0040Viele –wenn nicht sogar die meisten- werden diese Marke nicht kennen. Sie gehört aber zu einer meiner Lieblingsmarken. Lorna Jane ist eine reine Frauenmarke und riesengroß in Australien. Die Mädels dort sind regelrecht verrückt danach, denn die Klamotten sind super stylisch, bunt und zeugen von hoher Qualität. Ich war von Anfang an regelrecht begeistert von Lorna Jane, denn hinter dieser Marke steht eine ganz Philosophie (Move Nourish Believe), die die australischen Mädels zusammenbringt. Dabei stehen gesunde Ernährung, der Glaube an sich selbst und natürlich Sport im Vordergrund. Ich hatte mich damals in Australien mit Klamotten eingedeckt, weil ich es aus Deutschland ja gar nicht kannte und wollte unbedingt einige der tollen Teile besitzen. Und ganz ehrlich, mir kam auch der Gedanke in den Sinn, die Marke nach Deutschland zu bringen. Allerdings hat mir das die liebe Verena abgenommen und einen Onlineshop ins Leben gerufen, der exklusiv die neusten Styles der Marke hier bei uns in Deutschland verkauft. Ich habe vor einigen Wochen diesen tollen Tigress Sport-BH und die Tight Amy geholt. Leider gibt es die Tight nun nicht mehr im Shop, aber ich verlinke euch mal eine ähnliche (Force Core Tight), die auch noch super zum Tigress BH passt 😉 Weiterlesen

Fließendes Körpergewichtstraining + Nike Schuh Review

Hallo ihr Lieben,

wusstet ihr, dass ich letztes Jahr die Fitnesstrainer B-Lizenz gemacht habe? Nein! Na nun wisst ihr es 😉 Sport ist ein fester Bestandteil in meinem Leben geworden und hat mir durch so einige Krisen geholfen, weshalb ich beschlossen habe diesen Blog zu kreieren und mich neben meinem Studium noch sportlich weiterzubilden.

In letzter Zeit kam der Bereich Fitness ziemlich kurz auf meinem Blog. Dies möchte ich nun endgültig ändern 🙂 Ab sofort werdet ihr nun auch mehr Workout Tipps und Tricks hier nachlesen können, sowie natürlich einige von mir vorgestellte Workouts und Reviews zu Sportklamotten (siehe weiter unten meine Meinung zum Nike Trainingsschuh). Damit fange ich heute schon mal an und habe mir Gedanken über ein „fließendes“ Körpergewichtstraining gemacht. Die Idee ist, dass ihr alle Übungen fließend ausführt und es keine abrupten Wechsel von Übung zu Übung gibt. Dabei ist dieses Programm zwar kurz, aber durchaus anstrengend und effektiv. Macht keine Pausen zwischen den einzelnen Übungen. Nach einer Runde dürft ihr gerne eine kleine Pause von 30 bis 60 Sekunden einlegen. Macht diesen Zirkel insgesamt 5 Mal. Weiterlesen

Meine Lieblinge im September

Endlich Wochenende! Hä? Wie jetzt? Heut ist doch Montag! Du hast richtig gelesen, für mich ist jetzt erst Wochenende. Die letzte Woche war aufregend und anstrengend zugleich. Es gab viele neue Eindrücke, Erkenntnisse und kurze Nächte. Einen neuen Job anzufangen ist immer aufregend, auch wenn es nur ein Nebenjob ist. Neue Erkenntnisse gab es in der praktischen Phase der Fitnesstrainer B-Lizenz, die ich gerade durchlaufe. Das ist natürlich auch aufregend und total spannend. Alle neuen Informationen habe ich wie ein Schwamm aufgesogen, für mich und für euch. Denn ich möchte euch mit noch mehr Rat und Tat bei Seite stehen, wenn es um eure Fitness geht 😉

Kurze Nächte gab es auch, weil es mir bei langen Tagen schwerer fällt abends abzuschalten. Nicht so gut, aber ich arbeite dran. Und siehe da, ich wurde von Tag zu Tag besser. Bloß am Sonntag merkte ich die 7-Tage-Woche dann doch und hätte mich am liebsten schon gegen 18:00 ins Bett gelegt.

Liebelinge des Monats

Da ich letzte Woche eher weniger kreative Ausschweife in meinen Mahlzeiten hatte und heute auch mal etwas Abstand zum Thema Fitness brauche (aber nur einen ganz kleinen!), stelle ich euch an dieser Stelle ganz kurz meine Lieblinge in diesem Monat vor. DSC_0008 Weiterlesen

Mein coolstes Sportoutfit

Angeregt von Andreas, habe ich nun mein Foto für das coolste Sportoutfit bei der Fit for Fun Community hochgeladen.

collage 4

Ich brauche eure Unterstützung! Geht zu FIT FOR FUN und verteilt Sterne für mein Outfit bzw. mein Foto. Ich würde mich riesig freuen ein wenig weiter oben auf der Rangliste zu landen.

Warum ich dort mitmache? Vorrangig wegen dem 2. Platz. Ja, richtig gehört! Der zweite Platz ist die Teilnahme am Halbmarathon in Kopenhagen im März nächsten Jahres. Nachdem ich den Berliner Halbmarathon die letzten zwei Jahre leider absagen musste (1. Jahr ein angebrochenes Bein, 2. Jahr eine unschöne Angina), würde ich mich tierisch freuen, den Marathon in einer anderen Stadt Europas zu laufen. Stellt euch vor, was das für eine Motivation wäre 🙂 Ich möchte ENDLICH einen Halbmarathon laufen.

Ich freue mich über jeden Stern.

xoxo Julia

Wie man das Laufen (wieder) lieben lernt & ein Joggingoutfit, was gar nicht mal so teuer ist

Ich habe es eigentlich immer geliebt, das Laufen. Ich konnte es kaum erwarten meine Laufschuhe anzuziehen. Doch seit einiger Zeit mangelt es mir an Motivation überhaupt raus zu gehen. Hab ich mich dann mal in meine Laufschuhe gequält, überkommt mich beim Laufen schnell das Gefühl, dass das alles viel zu anstrengend ist und ich am liebsten auf der Stelle stehen bleiben möchte. Dabei habe ich doch dieses neue Accessoire; meine Sportuhr von Nike, welche per GPS meine zurückgelegten Kilometer und die Zeit festhält. Weiterlesen