Cleanes Paleo Curry

Hallo ihr Lieben,

heute bekommt ihr eines der meist angefragten Rezepte von mir. Es ist mein allerliebstes Paleo Curry, was ich wirklich jede Woche zubereite. Ungelogen! Ich mache mir und meinem Freund immer einen großen Topf davon. So essen wir mehrere Male in der Woche Curry. Es macht sich super als Mittagessen für die Arbeit. Ein Mal vorbeireitet und in kleine Tupperdosen gefüllt, kann man sich das auf der Arbeit ganz einfach warm machen und eine leckere wärmende Mahlzeit genießen.

Dabei ist das Curry wirklich sehr simpel und man bekommt fast alle Zutaten beim Aldi (ausgenommen die Currypaste & Kokosmilch). Weiterlesen

Oster Waffeln (glutenfrei)

Und da ist auch schon wieder Ostern. Endlich wieder ein Event im Jahr, an welchem wir ohne schlechtes Gewissen schlemmen können. Und natürlich wird da auch wieder gebacken, was das Zeug hält. Leider überstehen nicht alle die Ostersaison so gut.

Osterwaffel

Meist sind die typischen Kuchen, Waffeln und anderen süßen Leckerei voll mit Zucker und Gluten. Das ist für manch einen problematisch. Ich meine damit nicht, dass die Waage nach den Feiertagen vielleicht ein paar kleine Kilo mehr zeigt. Nein! Sondern, dass der Körper generell darunter leidet und auf die Inhaltsstoffe empfindlich reagiert. Weiterlesen

fruehstueckskekse-clean-eating-2

Gastbeitrag: Körnige Frühstückskekse

by Julia von juliefeelsgood.de

Ich bin ein Frühstückstyp. Diese Mahlzeit ist die Wichtigste des Tages für mich. Seit ich vor einigen Jahren angefangen habe, mich nach Clean Eating zu ernähren, gab es (fast) keinen Morgen ohne mein geliebtes Oatmeal. Und so habe ich auch Julias Blog gefunden: Ihre tollen Instagram-Frühstücksbilder haben mich angesprochen und seit dem folge ich ihr und ihrem Blog.

Julia (übrigens sind wir Namensvetterinnen) nennt ihre Haferflockenschalen Porridge, ich nenne sie Oatmeal. Anfangs nannte ich sie auch Porridge, bis mein Mann meinte, er müsse dabei ständig an Goldlöckchen und die drei Bären denken (wer hat von meinem Tellerchen gegessen?). Seitdem heißt Porridge bei uns Oatmeal (Amerikanische Version für Porridge).

Während ich nicht ohne mein geliebtes Oatmeal aus dem Haus komme, ist mein Mann immer auf dem Sprung und freut sich, wenn er sein Frühstück „on the go“ mitnehmen kann. Das hat mich vor einer Weile auf die Idee gebracht, ihm einfach Kekse zu backen. „Kekse zum Frühstück?“ denkt ihr euch jetzt wahrscheinlich. Natürlich habe ich keine Zuckermonster gebacken, sondern darauf geachtet, gesunde und vollwertige Zutaten zu verwenden, um ihm viel Energie für den Tag mitzugeben. Weiterlesen

Sweet Treat Friday – Raw Chocolate Raspberry Tarts

„Dieses Törtchen sieht aber nicht unbedingt gesund aus. Sieht doch aus, wie ein normales Schokoladentörtchen.“

DSC_0085

Ja, aber nur fast. Dieses leckere Prachtstück enthält keinen raffinierten Zucker und auch kein Mehl, dementsprechend enthält weniger leere Kalorien. Was bedeutet das? Natürlich sind Kalorien weder voll noch leer, aber die Bezeichnung „leere Kalorien“ beschreibt eben diese Lebensmittel, welche viel Kalorien, aber wenig Nährstoffe liefern. Dazu gehören auch Haushaltszucker und Weizenmehl. Gerade in unseren geliebten Süßigkeiten und Kuchen sind wertvolle, wie Vitamine oder Mineralstoffe Mangelware. Weiterlesen

Winterlicher Rote Bete Salat mit Spinat und Schafskäse

Winterlicher SalatIch muss zugeben, dass ich im Winter Salate nicht bevorzuge. Im Winter darf es ruhig etwas Warmes sein! Dieser Salat hat es mir jedoch angetan. Es macht sogar Spaß ihn anzuschauen 😀 Ich habe rote Bete nie wirklich gemocht, doch Geschmäcker ändern sich und nun liebe ich dieses Gemüse beinahe. Vor einigen Wochen habe ich das erste Mal Rote Bete selbst gekocht –sie wie üblich vakuumverpackt und vorgegart zu kaufen erschien mir langweilig, geht aber zur Not auch 😉 Aber Achtung sie färbt gewaltig! Besser keine weißen Klamotten anziehen bzw. seine Sachen gut schützen. So auch die Hände…wer hat kann Einweghandschuhe beim Schneiden der Rote Bete tragen. Aber hier nun das Rezept: Weiterlesen

Avocado-Schoko-Pudding

Zugegeben, es klingt nicht gerade verlockend…dieser Avocado-Schoko-Pudding. Aber er ist besser als man denken könnte. Wenn nicht sogar sehr gut! Die Idee stammt von dieser Dame hier. Und Laura Miller lässt den Pudding wirklich sehr lecker aussehen. Aus diesem Grund möchte ich euch das Rezept (auf Deutsch) präsentieren. Es lohnt sich mal etwas Neues auszuprobieren, auch wenn man kein Veganer ist. Dieser Pudding enthält gesunde Fette, die gut für euren Stoffwechsel sind. Außerdem enthält er noch Vitamine (C, K und B6), die ein gewöhnlicher Pudding aus der Tüte nicht enthält.

DSC_0002 Weiterlesen