Ich liebe „Pancake Sunday“

Haben wir sonntags nicht alle etwas mehr Zeit, um genüsslich in den Tag zu starten und ausgiebig zu frühstücken? Ich liebe Sonntage, denn sonntags ist bei mir immer Pancake Sunday ❤ Wer jetzt denkt, dass diese kleinen Eierkuchen (für andere auch Pfannkuchen aka ewiger Streit zwischen Ost und West 😀 ) einer Sünde gleichen, die haben falsch gedacht! Ich bin ständig auf der Suche nach gesunden Alternativen zu meinen Lieblingsrezepten, welche geschmacklich dem „Original“ in nichts nachstehen. Und ich bin tatsächlich fündig geworden 🙂 Auf dem Blog „A Million Miles“ habe ich ein unwiderstehlich gutes und zugleich gesundes Pancakerezept gefunden. Einfach himmlich! Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

DSC_0009 Weiterlesen

Mein liebstes Frühstück: Pancakes

Auch wenn’s nicht die gesündeste Frühstücksalternative ist, liebe ich Waffeln und Eierkuchen (in manchen Teilen Deutschlands auch Pfannenkuchen genannt). Ich mag’s halt süß und so lange man sie nicht jeden Tag isst, ist doch alles okay 😉

 

 

Was ihr dazu braucht:

  • 200g Mehl
  • 250ml Milch
  • 1 Ei
  • 50 ml Öl (kein Olivenöl)
  • 2 Esslöffel Zucker (wer es süßer mag, macht mehr rein)
  • 3 Teelöffel Backpulver

Tut alles Zutaten in eine Schüssel und verrührt diese gut. Danach erhitzt ihr eine Pfanne und tut kleine Kellen von dem Teig dort hinein. Für das Zubereitet der Pancakes braucht ihr kein Öl mehr in die Pfanne geben. Bei niedriger Hitze braten ihr die kleinen Pfannenkuchen von beiden Seiten goldbraun an. Et voilá…fertig sind sie, die kleinen leckeren Pancakes. Ihr könnt sie nun mit Ahornsirup servieren oder wie ich mit Joghurt.

Wenn ihr möchtet, könnt ihr noch Blaubeeren in den Teig tun.  Dann sehen eure Pancakes so aus, wie der in der Mitte. Schmeckt auch sehr gut 😉