Schwarzer Reis Pudding (vegan)

Ich bin ein riesen Fan von asiatischem Essen. Besonders thailändische Restaurants sind für mich die sichersten Varianten, wenn es um gesunde und leckere Ernährung für unterwegs geht. Meistens kommen die Gerichte mit einer mageren Eiweißquelle (Hühnchen) und leckeren knackigen Gemüse in einer Soße, die aus Kokosmilch gemacht wurde. (Das bestelle ich mir zu mindest immer!!)

Was mir bisher aber noch nie so wirklich über den Weg gelaufen ist, war der „Black rice pudding“. Ich hatte sicherlich schon mal von ihm gehört, aber irgendwie habe ich ihn in Restaurants in Deutschland nie auf der Karte entdecken können.

ReisPudding5

Als wir über Silvester in Prag waren, sind wir auch dort auf Nummer Sicher gegangen und haben uns an zwei Abenden in einem thailändischen Restaurant zum Abendbrot verwöhnt. Und da war er: Der Pudding aus schwarzen Reis. Da ich schon mal vom ihm gehört hatte, musste ich ihn unbedingt probieren und ich war begeistert. Weiterlesen

2. Grundprinzip – Kohlenhydrate. Aber bitte nur Vollkorn!

Kohlenhydrate sind wichtige Energielieferanten. Essen wir sie allerdings in Massen und die „Falschen“, können wir schnell dick werden. Es ist nicht zu leugnen, dass es mehr Übergewichtige Menschen gibt, seit industriell verarbeitete Lebensmittel an der Tagesordnung stehen oder wir schnell mal eine Laugenbrezel oder gar einen Burger runterschlingen.  Wir sind so daran gewöhnt Essen praktisch immer und überall zur Verfügung zu haben, dass wir  uns fast gar keine Gedanken mehr machen, was wir da eigentlich alles essen. Wer sich ein wenig mit dem Thema beschäftigt, wird schnell feststellen, dass in fast jeder Wurst und in jedem Joghurt Zucker enthalten ist (ganz zu schweigen von anderen Inhaltsstoffen, die wir kaum aussprechen können). Und damit tun wir unserem Körper Schreckliches an: Wir machen ihn träge, dick und krank. Weiterlesen