Zum Geburtstag: Glutenfreier Himbeer-Mandel Kuchen

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche hatte ich Geburtstag. Wieder bin ich ein Jahr älter geworden und ich freue mich, dass ich meinen Geburtstag mit vielen umwerfenden Menschen teilen konnte. Diese Menschen haben meinen Geburtstag zu einem sehr schönen Tag gemacht und ich bin so unglaublich dankbar dafür. Auch von euch habe ich zahlreiche Geburtstagsglückwünsche erhalten. Tausend Dank dafür! Jede einzelne Nachricht hat mir wirklich viel bedeutet.

Ein paar Tage später möchte ich nun auch euch an meinem Geburtstag ein Stückweit teilhaben lassen und wie geht das besser, als mit einem leckeren Rezept für meinen Geburtstagskuchen. Weiterlesen

Buch Review: Danielle Walker – Paläo-Küche für jeden Tag | Leckeres Rezept für Erdbeer-Rhabarber-Crumble

Ich ernähre mich seit längerer Zeit sehr nach der Ernährungsweise Paleo. Ziemlich intensiv beschäftige ich mich gerade mit meiner Ernährung und vor allem damit, wie ich etwas verändern kann, so dass ich mich selbst „heile“. Paleo hat mir persönlich sehr viel gebracht. Für mich ist es im Ansatz schon ziemlich nah dran an meiner persönlichen und wahren Ernährung. Umso mehr freue ich mich, dass ich dir euch heute das zweite Buch von Danielle Walker vorstellen darf.

Against all Grain – Danielle Walker

Danielle selbst hat eine ziemlich lange Leidensgeschichte hinter sich und fand in Paleo ihre Rettung. Ich habe ihre ganze Geschichte schon in 2014 bei der Vorstellung ihres ersten Buches ausführlicher erzählt. (Hier kannst du diese finden, sowie ein Rezept für Mandelmilch.) Weiterlesen

Vollkornpasta-Grillsalat + Glutenfreie Alternative

Hallo ihr Lieben,

grillt ihr auch so oft und gerne, wie ich? Für mich gibt es im Sommer nichts besseres, als mit Freunden beisammen zu sitzen und leckeres Essen vom Grill zu genießen. Auch dieses Jahr wird BBQ bei mir wieder ganz groß geschrieben. Was ich jedes Jahr auf’s Neue kreiere, ist meine mediterran-angehauchter Pastasalat. Das ursprüngliche Rezept habe ich mal vor einigen Jahren von einer Freundin bekommen. Das Rezept an sich habe ich leider nicht mehr, aber ich mache den Salat einfach „frei Schnauze“ (Ist das eigentlich Berliner Slang?), weil alle ihn lieben.

Pasta-Grill-Salat

Ich liebe den Salat auch. Sehr sogar. Aber leider kann ich ihn in seiner ursprünglichen Form nicht mehr essen. Pasta enthält meist leider Gluten, außer ihr greift zu glutenfreien Varianten, wie Buchweizennudeln. Mir liegen Buchweizennudeln meist aber trotzdem noch schwer im Magen, deswegen haben ich Quinoa für mich entdeckt und ihn noch weiter abgewandelt. Weiterlesen

Paleo Lava Schokoladen Muffins

Ich stöbere sehr gern auch auf anderen Blogs herum und lasse mich Inspirieren für neue Rezepte. Schließlich macht man doch viel zu häufig die gleichen –da bewährten- Mahlzeiten. Auf Dauer ziemlich öde!

Einer meiner liebsten Blogs ist der von Julia: Julie feels good. Ihre Rezepte sind immer super einfach und auf alle Fälle „clean“. Auch für Der JogBlog hat sie schon ein leckeres Keksrezept verfasst, was bei euch sehr gut ankommt.

Paleo Lava Schoko Muffins in Hand - flüssiger Kern himmlisch

Als ich letztens wieder mehr Zeit hatte, habe ich mich auf ihrem Blog umgesehen und nach Rezepten gesucht. Dabei bin ich über ihr Lava Schokoladen Muffin Rezept gestolpert. Bei Schokolade in Kuchenform kann ich nur selten wiederstehen. Leider kann ich Julia’s Variante so nicht essen, da es Gluten und Milch enthält und ich dieses nicht vertrage. Weiterlesen

Cleanes Paleo Curry

Hallo ihr Lieben,

heute bekommt ihr eines der meist angefragten Rezepte von mir. Es ist mein allerliebstes Paleo Curry, was ich wirklich jede Woche zubereite. Ungelogen! Ich mache mir und meinem Freund immer einen großen Topf davon. So essen wir mehrere Male in der Woche Curry. Es macht sich super als Mittagessen für die Arbeit. Ein Mal vorbeireitet und in kleine Tupperdosen gefüllt, kann man sich das auf der Arbeit ganz einfach warm machen und eine leckere wärmende Mahlzeit genießen.

Dabei ist das Curry wirklich sehr simpel und man bekommt fast alle Zutaten beim Aldi (ausgenommen die Currypaste & Kokosmilch). Weiterlesen

Bloggerwoche: Wintergemüse mit Ofenquäse

Hallo ihr Lieben,

diese Woche ist eine ganz besondere. Nicht nur, dass am Sonntag Nikolaus ist. Nein! Ich nehme das erste Mal in meiner Bloggerlaufbahn an einer Blogparade oder Bloggerwoche teil. 7 Tage lang werden 7 verschiedene Blogger euch mit Rezepten überraschen, die das Thema „Wintergemüse“ tragen.

Heute ist schon Donnerstag. Das bedeutet, dass drei Rezepte schon erschienen sind. Bei “Julie feels good” wurdet ihr am Montag bereits mit einem Rotkohl-Linsen-Salat überrascht. Jenny von “Fit and sparkling life” beglückt euch mit einer Karotten-Zucchini-Quiche und auf “Healthy Happy Steffi” zeigt euch Steffi ein leckeres Rezept für Pastinaken-Möhren-Bratlinge.

Winter? Nicht meine Saison

Heute bin ich also an der Reihe und ich muss zugeben, dass das Thema „Wintergemüse“ kein leichtes für mich war. Winter ist einfach nicht meine Saison. Als Kind waren mir die ganzen Kohlsorten ein graus. Und von Roter Beete, Pastinaken und Co wollte ich auch nichts wissen. Aber man kann halt nicht auf Ewigkeiten das allbeliebte Mischgemüse aus der Dose essen. Das habe ich als Kind nämlich geliebt. Heute esse ich es überhaupt nicht mehr, denn ich habe frisches saisonales Gemüse lieben gelernt. Aber selbst zubereiten? Weiterlesen

Mandel Maca Bliss Balls

Gestern war ein trüber Sonntag. Sonntage sind selten langweilig bei mir. Nur gestern habe ich es mir mal gemütlich auf meiner Couch gemacht, ein oder zwei Serien geschaut und gelesen. Und ein bisschen habe ich den Samstag Revue passieren lassen. Letzten Samstag habe ich nämlich beim Quäse Fit Camp verbracht mit Kate (Wild and Fit), Sarah (Food for Fitness), Isa (run munich run), Jen (Schokostrolch) und Phil (Joggen-blog). Ein ganz wunderbarer Tag. Wir haben geschwitzt, gelacht und gekocht.

Quäse Fit Camp Workout

Quäse Fit Camp

Gesunde Pralinen – Bliss Balls

Aber zurück zu gestern. Meinem faulen Sonntag. An solchen Tagen fehlt mir schnell etwas. Ich kann nicht die ganze Zeit rumlungern, auch wenn das wirklich mal sehr gut tut und man das nicht unterschätzen sollte. Irgendwie muss ich dann doch produktiv werden, putze Bäder, wasche Wäsche und lege mir Vorräte für die bevorstehende Woche an. Und da ich Nachtisch und Süßes liebe, wurde auch gleich dafür gesorgt. Die kommende Woche soll es schließlich nicht an Snacks mangeln. Gemacht habe ich Bliss Balls. Die gehen am einfachsten und schnellsten, wie auch meine Schoko-Haselnuss Bällchen. Ich habe ihnen Maca hinzugefügt, welches auch ganz einfach weggelassen werden kann. Die gesunden Pralinen schmecken auch ohne gut. Denn nicht jedem gefällt Maca. Auch ich muss mich erst daran gewöhnen. Mittlerweile mag ich es ganz gern und tu es auch schon mal in mein Frühstück hinein. Da sie nur mit Datteln gesüßt werden, sind sie auch nicht zu süß.

Mandel Maca Bliss Balls 1

Was du brauchst:

  • 200g Datteln
  • 80g Mandeln
  • 60g Grobe Haferflocken
  • 2 EL Mandelmus
  • 3 TL Maca
  • Vanilleessenz

Zubereitung:

Gebe zuerst die Mandel in deinen Mixer und zerkleinere sie ganz fein. Gebe nun den Rest der Zutaten hinzu und mixe alles, bis eine geschmeidige und leicht klebrige Masse entsteht. Forme kleine Kugeln mit deinen Händen und platziere die Bliss Balls in einer Tupperdose und bewahre diese im Kühlschrank auf.

Mandel Maca Bliss Balls 2

Ich hab es mir gestern dann noch mal auf der Couch gemütlich gemacht. Mit einem leckeren grünen Smoothie und habe dabei gleich ein paar Bliss Balls verdrückt.