Equipment

Meine Lieblinge im Juni | Die heißesten Fitness Gadgets

So, nach meinen letzten “Lieblinge im…” Post, wo es nur um eine Marke und Sportfashion ging, kommen heute wieder mal ein paar Fitness Gadgets, die ich wirklich liebe. Was ich von den meisten Spielerein für den Bereich Fitness, wie z.B. Fitnesstrackern oder Sportuhren halte, könnt ihr in vergangen Posts nachlesen.

Heute stelle ich euch ein paar richtig coole Teile vor, die mein Worout richtig bereichern. Es ist einmal der Timer von Gymboss und die ultra coolen Bluetooth Kopfhörer von Jabra.

Weiterlesen

Getestet: Garmin Forunner 620

Um ganz ehrlich zu sein bin ich kein großer Verfechter von all zu vielen Workout Gadgets. Alles muss heut zu Tage dokumentiert und verbessert werden, dabei verlernen meiner Meinung nach viele auf ihren eigenen Körper zu hören. Nichtsdestotrotz hauen auch mich die immer neuen und verbesserten Uhren, Tracker oder Apps um und ich bekomme das Gefühl: „Muss ich haben!“, dass habe ich euch ja bereits mit meinem ständigen Begleiter von FitBit gezeigt 😉

Jetzt habe ich mich auch an eine Laufuhr getraut

Jeder Läufer, der etwas von sich hält, braucht heut zu Tage eine Laufuhr. Das Gefühl bekomme ich zumindest. Bei mir ist das Laufen im vergangenen Jahr etwas eingeschlafen und ich habe meinen Fokus eher auf HIIT Workouts gelegt. Daher freute ich mich, dass ich die Garmin Forunner 620 testen durfte, weil ich eh wieder öfter in die Laufschuhe steigen wollte. Weiterlesen

Passt, wackelt und hat Luft – Das große Oster-Sport-Bh Special (+ Gewinnspiel)

…bzw. passt, wackelt nicht und bietet perfekten Halt! 😉

Meine Lieben, jetzt mal ganz ehrlich, wer von euch besitzt keinen Sport-BH? Wer von euch treibt Sport mit einem normalen BH? Ich treffe leider sehr viele junge Frauen, die keinen ordentlichen Sport-BH besitzen und somit ihrer Brust keine optimale Unterstützung bei ihrem Workout bieten. Das mag diverse Gründe haben. Ganz oft höre ich, dass so „ein Sport-BH ja immer die Brust so flach drückt“ oder es diesen nicht in „meiner richtigen Größe gibt“. Ersteres ist meiner Meinung nach eine Form von Eitelkeit 😛 Klar ich will beim Sport auch gut aussehen, aber ich muss niemanden imponieren und meine Brüste pushen, damit ich gut aussehe. Mir ist es ziemlich schnuppe, ob meine Brüste etwas flacher als sonst aussehen. Mir ist wichtiger, dass alles fest verpackt ist. Ich finde nichts unangenehmer, als wenn alles hüpft und wackelt, wenn ich im Fitnessstudio rumspringe oder draußen laufen gehe. Und wenn ich euch auch noch erzähle, dass ihr eurer Brust damit eher schadet, als sie gut aussehen zu lassen, was würdet ihr dann machen? Weiterlesen

Mein täglicher Begleiter: Fitbit Charge

So einige Blogs haben schon über diverse Fitness Tracker geschrieben und ihr Urteil dazu gefällt, wie z.B. Kate von Wild & Fit oder Linda von Lindarella. Die beiden Damen haben über den UP24 von Jawbone berichtet. Ich möchte mich heute einem anderen Fitness Tracker zuwenden. Dem Fitbit Charge. Im Gegensatz zum UP24 von Jawbone besitzt dieser einen kleinen Display, der so einige Dinge anzeigen kann, wie z.B. die Uhrzeit und deine Tagesstatistik. Zugegeben der Tracker von Jawbone sieht etwas feiner und graziöser aus, was den Fitbit aber nicht in den Schatten stellen soll. Er sieht dafür etwas sportlicher aus und kann auch so einiges (mehr). Du kannst dir jederzeit deine Tagesstatistik (heißt deine zurückgelegten Schritte + Kilometer, deine erklommenen Etagen und deine verbrannten Kalorien) anzeigen lassen ohne dafür dein Handy oder Computer zu Rate ziehen zu müssen. Außerdem ist gleich eine Uhr in dem OLED-Display des Charge integriert, so könntest du ihn theoretisch gegen eine normale Uhr austauschen. Hab ich zum Beispiel gemacht. Weiterlesen

Meine Lieblinge im März

Es wir mal wieder Zeit für meine momentanen Lieblinge. Zugegeben, die habe ich mir schon im Februar zugelegt, aber ich muss die natürlich erst Mal testen, bevor ich euch die vorstelle. Meine Lieblinge diesen Monat erinnern mich durch und durch an meine tolle Zeit in Australien. Hach, wie ich das alles vermisse. Aber zum Glück kommen nun auch bei uns die ersten wärmenden Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke 🙂

 Lorna Jane

DSC_0040Viele –wenn nicht sogar die meisten- werden diese Marke nicht kennen. Sie gehört aber zu einer meiner Lieblingsmarken. Lorna Jane ist eine reine Frauenmarke und riesengroß in Australien. Die Mädels dort sind regelrecht verrückt danach, denn die Klamotten sind super stylisch, bunt und zeugen von hoher Qualität. Ich war von Anfang an regelrecht begeistert von Lorna Jane, denn hinter dieser Marke steht eine ganz Philosophie (Move Nourish Believe), die die australischen Mädels zusammenbringt. Dabei stehen gesunde Ernährung, der Glaube an sich selbst und natürlich Sport im Vordergrund. Ich hatte mich damals in Australien mit Klamotten eingedeckt, weil ich es aus Deutschland ja gar nicht kannte und wollte unbedingt einige der tollen Teile besitzen. Und ganz ehrlich, mir kam auch der Gedanke in den Sinn, die Marke nach Deutschland zu bringen. Allerdings hat mir das die liebe Verena abgenommen und einen Onlineshop ins Leben gerufen, der exklusiv die neusten Styles der Marke hier bei uns in Deutschland verkauft. Ich habe vor einigen Wochen diesen tollen Tigress Sport-BH und die Tight Amy geholt. Leider gibt es die Tight nun nicht mehr im Shop, aber ich verlinke euch mal eine ähnliche (Force Core Tight), die auch noch super zum Tigress BH passt 😉 Weiterlesen

Meine Lieblinge im Februar

Die neue PUMA Kollektion

Ich durfte für euch die neue PUMA Kollektion testen. PUMA gibt es eigentlich ziemlich selten in meinem Kleiderschrank, aber die neue Kollektion kann sich sehen lassen mit ihrem zweifarbigen Grafik-Prints. Getestet wurde Clash Crop Top & Tight sowie die neue Kompression Tight.

DSC_0063

Die Kollektion wirkt dynamisch und lädt zu einem intensiven Workout ein. Schweiß wird optimal nach außen transportiert und man hat viel Bewegungsfreiheit in allen Teilen. Dieses Jahr sind Crop Tops absoluter Trend in Sport, wie ich finde. Crop Tops sind länger als ein Sport-BH, aber reichen trotzdem nicht ganz über den Bauch. Im Sommer kann ich Tops eigentlich nicht so leiden und trainiere lieber nur im Sport-BH…allerdings nur wenn ich alleine zu Hause trainiere. Wird mir einfach zu warm 😀 Unter Leuten trainiere ich weniger bauchfrei. Da braucht man Mut zu und natürlich einen schicken Sport-BH oder eben das PUMA Clash Crop. Weiterlesen

Lieblinge im November + DIY Mat cleaner

Ich weiß, ich weiß es ist schon längst Dezember. Aber was soll ich sagen, der Artikel stand schon im November, allerdings gibt es zu Hause momentan (und schon seit längerem) kein Internet 😦 Aber es ist immer noch aktuell 😉

Ich hadere momentan sehr mit mir selbst, bin sehr nachdenklich und ja, vielleicht auch etwas langsam in allen Dingen die ich tue oder auch nicht tue. Ist es die Jahreszeit? Ist es weil es so verregnet, grau und dunkel ist? Man kann ja immer viel außerhalb nach den Gründen suchen, doch vielleicht sind wir es doch oft selbst, die uns das Leben schwerer machen. Es gibt ja viele Ratschläge und Weisheiten: Die Beziehungen, die man hat ernst nehmen und pflegen, das Leben aber dann wiederum nicht zu ernst nehmen, sondern locker bleiben und alles kommt halt so, wie es nun mal kommt. Planen kann man da ja sowieso nicht. Es kommt ja immer anders, als man denkt. Und dann kommt wieder die Frage, wo man sich denn selbst in 3, 5 oder 10 Jahren sieht und man steht da und weiß es einfach nicht. Was denn nun? Plan haben oder nicht haben? Oder nur son Halbplan? Ganz ehrlich! Ich habe keine Ahnung. Was ich in solchen Momenten tue: Ich nehme mir einfach die Zeit mal nachdenklich zu sein (auch wenn andere jetzt wieder den Ratschlag geben würden, nicht immer so viel nachzudenken) und versuche meine Balance wieder zu finden, indem ich zur Ruhe komme, Auszeiten nehmen und Sachen mache, die mich wirklich erfüllen. Dann bin ich halt mal langsam. Das ist doch mein gutes Recht, oder? Schließlich sollte nur ich mir selbst vorschreiben, wie ich mein Leben zu leben habe. Weiterlesen