Get ready for summer | Bench Workout Part 2

Nun rückt der Sommer endgültig näher. Die Sonne, das Meer (und somit auch der Bikini) ruft. Genau jetzt ist es ratsam an seine Joggingrunde noch ein knackiges Workout ranzuhängen. Denn (Achtung major truth bomb!!!) lange und ausgiebige Laufrunden lassen allein noch nicht das Fett schmelzen. Klar wirst du ein paar Pfunde verlieren, wenn du regelmäßig laufen gehst und deine Ernährung stimmt. Allerdings gibt dir Laufen allein nicht die knackige Silhouette, die du für den Strand vielleicht haben möchtest.

Push & Squat 7

Läufer sind nicht unbedingt immer gesund

Aber auch losgelöst vom Strand, sind die Langstreckenläufer nicht immer die Gesündesten unter uns. Weiterlesen

Lauf-ABC Teil 3 – mit Minibändern

Heute soll der dritte und letzte Teil meiner Lauf-ABC-Reihe folgen. Diesmal wirst du ein paar Übungen finden, welche du am besten mit Equipment ausführst. Aber keine Angst! Das wiegt keine Tonnen, sondern ist eigentlich super handlich und leicht. Die Rede ist von diesen kleinen elastischen Gummibändern, welche gerne auch ins Athletiktraining integriert werden.

Ich habe hierfür das Lady’s Kit von Let’s Bands verwendet. (Vor zirka zwei Jahren habe ich dir schon mal ein kleines Workout mit diesen Powerbänder gezeigt. Du kannst es hier inkl. kurzen Videos finden.) Ich nehme diese praktischen kleinen Bänder sehr gern mit auf meinem Lauf durch die Hauptstadt. Meine Lieblingsstrecke zeige ich Dir auf der Website von A&O. Sie haben eine coole interaktive Karte der Hauptstadt erstellt, wo du die besten Hotspots Berlin’s findest. Ich habe natürlich meine liebste Laufstrecke beigesteuert.

DSC_0160 Weiterlesen

Brunnen Run | Für mehr Trinkbrunnen in Berlin

Gesponsert von Berliner Wasserbetriebe

Ich möchte euch heute eine Sache vorstellen, die ich persönlich ganz toll finde. Es dreht sich alles rund ums Wasser bzw. Trinkwasserbrunnen in Berlin.

Key-Visual_BrunnenRun

Um ehrlich zu sein, bin ich das erste Mal so richtig auf Trinkbrunnen aufmerksam geworden, als ich eine Zeit in Australien verbrachte. Dort sind Trinkbrunnen sehr häufig anzutreffen. Nicht nur auf dem Unigelände und in den Sporteinrichtungen gab es kleine Trinkbrunnen, sondern auch mitten in der Stadt gab es einige.

Weiterlesen

Pump your run | Lauf-ABC Teil 2 – Die Klassiker (ohne Equipment)

Im ersten Teil der Lauf-ABC Serie habe ich euch einen kleine Einführung in die Materie gegeben. Solltest du den Artikel verpasst haben, empfehle ich dir ihn hier noch mal durchzulesen, bevor du dir Teil 2 vorknöpfst. Dort wird nämlich der Grundstein gelegt. Heute geht es sozusagen ans Eingemachte.

Ich stelle dir fünf Übungen vor. Das sind die Klassiker und können ganz ohne Equipment ausgeführt werden.

Los geht’s…

Weiterlesen

Lauf-ABC Teil 1 – Weshalb du an deinem Laufstil arbeiten solltest

Viele Läufer (mich eingeschlossen) laufen einfach drauf los, ohne sich viele Gedanken, um ihren Laufstil zu machen. Warum auch? Laufen kann ja schließlich jeder. Allerdings schleichen sich bei dem ein oder anderen kleine Bewegungen ein, die nicht sein müssen oder wir entwickeln einen Laufstil, der absolut nicht gut für unsere Gelenke ist und der uns dazu noch unnötig Energie raubt.

Dabei muss eine kleine Technikschulung gar nicht viel Zeit in Anspruch nehmen und kann ganz leicht in unser tägliches Laufprogramm eingebaut werden. Selbst die Profis bauen immer wieder Übungen in ihrem Trainingsplan mit ein, um an ihrer Lauftechnik zu feilen.

Sprint

Schneller mit der richtigen Technik

Weiterlesen

Großes Ostergewinnspiel – 2 Startpakete für den COLOR RUN 2014

Seit dem letzten Jahr ist der COLOR RUN in aller Munde, auch bei uns. Alles fing 2012 in den USA an, dort starteten nämlich die ersten COLOR RUN Läufe. Im letzten Jahr fanden die Läufe nun auch endlich bei uns statt, leider zu einem Zeitpunkt, an dem ich nicht hier war, sondern in Australien. Doch auch in diesem Jahr findet der quietschbunte 5-km-Lauf in mehr als zehn deutschen Städten statt und diesmal bin ich auch dabei 🙂 Ich bin angemeldet für den 1. Juni in Berlin…pünktlich nach meiner Ankunft aus Trondheim, wo ich momentan mein zweites Auslandssemester absolviere. Was gibt es besseres, als die Ankunft in der Heimat mit einem Lauf zu feiern 😉

Color Run Bild

Beim Color Run geht es weniger um die sportliche Leistung, sondern um Spaß. Strahlend weiß starten, bunt und glücklich ankommen und dann richtig abfeiern beim Finish Festival – so lautet das Credo des Party-Sport-Events Color Run. Die Läufer starten in schneeweißen Outfits und durchlaufen vier Color Zones, bei denen sie mit 100% natürlichem Farbpulver auf Maismehlbasis beworfen werden. Im Ziel angekommen gibt es beim Finish Festival eine kunterbunte Farbenparty.

Wer zusammen mit tausenden Farbverrückten bei dem kultigen Farbenlauf dabei sein will findet unter www.thecolorrun.de alle Infos zu den COLOR RUN Terminen 2014 und Anmelde-Möglichkeiten. Oder versucht hier Euer Glück, denn unter allen Teilnehmern werden 2 COLOR RUN Starterpakete inklusive T-Shirt, Startnummer, Stirnband und Farbbeutel für eine teilnehmende Stadt eurer Wahl verlost. Alles was ihr dazu machen müsst, ist Der JogBlog auf Facebook zu besuchen und einen Kommentar unter dem Gewinnspiel zu posten, in dem ihr mitteilt, in welcher Stadt ihr starten wollt. Die Gewinner werden am Ostermontag bekannt gegeben. Alternativ könnt ihr den Kommentar auch hier hinterlassen 😉 Weiterlesen

Pimp your Run mit HIIT

Kennt ihr das, da läuft man immer regelmäßig und fleißig im gleichem Tempo seine Runde, aber das war es dann auch schon. Man wird nicht schneller, am Körper verändert sich eh schon lange nichts mehr (dabei hätte man doch so gerne alles wieder etwas straffer), und so langsam wird es auch langweilig.

Da hilft nur eines: Abwechslung!
Um weiter zu kommen -in allen oben genannten Bereichen- muss der Körper gefordert werden. Er benötigt neue Reize, denn unser Körper ist Meister im Anpassen. Er stellt sich auf alles ein, um mit möglichst wenig Aufwand und Energie ans Ziel zu kommen. Unser Körper ist schlau und arbeitet effizient. Nur erreichen wir so nicht unsere Ziele besser, schneller und straffer zu werden. Wollen wir also vorankommen, müssen wir etwas verändern!

running-wallpaper-41

Pimp your Run!
Wie wäre es mit einem knackigen High Intensity Interval Training (kurz: HIIT)? Das bringt uns und unseren Körper auf Hochtouren. HIIT beim Joggen bedeutet ganz einfach gesagt ein paar Sprints einzulegen, allerdings mit Systematik. Bei einem HIIT Workout wechseln sich hochintensive Sprintphasen mit weniger intensiven Erholungsphasen ab. In den hochintensiven Phasen heizt du deinen Kreislauf ordentlich ein. Das bedeutet dann aber auch in diesen Sekunden alles zu geben. Es sollte ein Tempo sein, dass du nicht lange durchhalten würdest. Klar, das ist super anstrengend, aber HIIT machst du in der Regel auch nur ca. 20-30 Minuten (inklusive Warm up und Cool down) an zwei bis drei Tagen die Woche. Weiterlesen