Klassischer Liegestütz & Liegestützvarianten

In meinem letzten Workout Post habe ich dir meine fünf besten Übungen für deine Arme und Schultern gezeigt. Eine Übung davon, waren Liegestütz. Richtig gemacht, sorgen Liegestütz für einen definierten hinteren Oberarm (sprich Trizeps). Also für uns Frauen sehr gut, denn wer hat schon Lust auf diese fiesen kleinen Winkeärmchen?

Doch sind Liegestütz für uns Frauen besonders schwer. Das liegt daran, dass wir im Gegensatz zu Männern, nicht so ausgeprägt starke Muskeln im Oberkörper haben. Dafür sind meist unsere Beine stärker. So gleicht sich das aus.

Wollen wir aber Liegestütz richtig machen, damit wir das in unserm Trizeps spüren, müssen wir die engen Liegestütz machen, dabei ganz schön was beachten und natürlich fallen uns diese dann noch besonders schwer. Deswegen beschreibe ich dir heute, wie du einen Liegestütz richtig machst und zeige ein paar einfachere Alternativen zum klassischen Liegestütz, damit du trotzdem deine hinteren Oberarme trainieren kannst. Denn seien wir mal ehrlich, manchmal lässt unser Technik echt zu Wünschen übrig, oder? Weiterlesen

Die 5 besten Arm- und Schulterübungen ohne Equipment

 

Man hat nicht immer irgendwelches Equipment zu Hause liegen, was man zum Sport verwenden kann. Wenn man auf Reisen ist hat man erst recht kein Schnickedöns parat. Meist hat man auf dem Hotelzimmer noch nicht mal 2 Wasserflaschen, die man als Hantel umfunktionieren könnte.

Um deine Arme und Schultern zu trainieren brauchst du aber nicht unbedingt irgendein Equipment! Es gibt einige tolle Übungen, für die du lediglich etwas freien Platz auf dem Boden und dein eigenes Körpergewicht benötigst. Meist sind die Ideen für solche Übungen aber begrenzt. Deswegen habe ich dir heute fünf der besten Arm- und Schulterübungen herausgesucht, für die du garantiert kein Zubehör brauchst. (Noch nicht mal einen Stuhl!) Weiterlesen

Get ready for summer | Bench Workout Part 2

Nun rückt der Sommer endgültig näher. Die Sonne, das Meer (und somit auch der Bikini) ruft. Genau jetzt ist es ratsam an seine Joggingrunde noch ein knackiges Workout ranzuhängen. Denn (Achtung major truth bomb!!!) lange und ausgiebige Laufrunden lassen allein noch nicht das Fett schmelzen. Klar wirst du ein paar Pfunde verlieren, wenn du regelmäßig laufen gehst und deine Ernährung stimmt. Allerdings gibt dir Laufen allein nicht die knackige Silhouette, die du für den Strand vielleicht haben möchtest.

Push & Squat 7

Läufer sind nicht unbedingt immer gesund

Aber auch losgelöst vom Strand, sind die Langstreckenläufer nicht immer die Gesündesten unter uns. Weiterlesen

Lauf-ABC Teil 3 – mit Minibändern

Heute soll der dritte und letzte Teil meiner Lauf-ABC-Reihe folgen. Diesmal wirst du ein paar Übungen finden, welche du am besten mit Equipment ausführst. Aber keine Angst! Das wiegt keine Tonnen, sondern ist eigentlich super handlich und leicht. Die Rede ist von diesen kleinen elastischen Gummibändern, welche gerne auch ins Athletiktraining integriert werden.

Ich habe hierfür das Lady’s Kit von Let’s Bands verwendet. (Vor zirka zwei Jahren habe ich dir schon mal ein kleines Workout mit diesen Powerbänder gezeigt. Du kannst es hier inkl. kurzen Videos finden.) Ich nehme diese praktischen kleinen Bänder sehr gern mit auf meinem Lauf durch die Hauptstadt. Meine Lieblingsstrecke zeige ich Dir auf der Website von A&O. Sie haben eine coole interaktive Karte der Hauptstadt erstellt, wo du die besten Hotspots Berlin’s findest. Ich habe natürlich meine liebste Laufstrecke beigesteuert.

DSC_0160 Weiterlesen

Get ready for summer | Bench Workout

Ich war ganz begeistert von dem Wetter am vergangenen Osterwochenende. Die ersten Sonnenstrahlen habe ich in vollen Zügen genossen. Der Sommer lässt jetzt nicht mehr lange auf sich warten und Stück für Stück zeigen wir wieder mehr Haut. Noch haben wir aber den ganzen Frühling, um uns wieder fit für den Sommer -und den Strand- zu machen. Die perfekte Bikini-Figur gibt es natürlich nicht und sollte auch nicht das ultimative Ziel sein. Jede von uns ist schön, so wie sie ist. Aber machen wir uns nichts vor: Etwas straffer möchten wir uns schon fühlen, damit wir ganz selbstbewusst den Sommer genießen können.

Das kleine Bisschen an Straffheit bekommen wir aber leider nicht alleine vom Laufen. Muskeln bringen unseren Körper schon eher in „schönere“ Formen. Mehr über das Thema warum Frauen Krafttraining machen sollten, kannst du in einem etwas älteren Artikel hier und hier durchlesen. Weiterlesen

Trainieren mit Powerbands

20140725-114450-42290655.jpgVor einigen Wochen bekam ich ein kleines Überraschungspaket zugeschickt 🙂 Meine Augen wurden umso größer als mir beim Öffnen das Powerbands SET PRO von letsbands.com entgegenkam. Da ich mich momentan ohne Fitnessstudio fit halte, sind diese Superbänder natürlich genau das richtige für mich. Sie stellen eine geniale Ergänzung zu meinem spartanisch eingerichteten Home Gym dar. Ich habe die Powerbänder für euch auf Herz und Nieren getestet und dabei auch gleich mal ein paar kleine und knackig kurze Workout-Videos gedreht, damit ihr einen Einblick in das vielfältige Training, welches diese Bänder bieten, genießen könnt 😉

Als erstes wäre da ein kleines Workout für straffe und schlanke Beine, sowie ein knackiges Hinterteil. Squats sind das A & O, wenn ihr einen schönen runden Po wollt, deswegen dürfen die in keinem Workout-Plan fehlen und selbstverständlich habe ich auch diese in meinen „Lower Body Circuit“ eingebaut. Weiterlesen

Warum Frauen Krafttraining machen sollten

Ich habe schon einmal darüber berichtet, dass wir Mädels uns ruhig an die Gewichte und Krafttraining trauen dürfen. Ich muss erstaunlicherweise immer wieder feststellen, dass recht wenige meiner Freundinnen und Bekannter Krafttraining machen. Wenn sie überhaupt Sport machen. Die meisten bewegen sich zu wenig. In einem Artikel der FAZ las ich kürzlich, dass sich nur knapp 15% der Frauen und 25% der Männer dazu aufraffen können, sich mindestens 2,5 Stunden pro Woche zu bewegen. 😮 Wie bitte? Ganz nebenbei 2,5 Stunden Bewegung in der Woche sind von der Weltgesundheitsorganisation empfohlen worden für einen gesunden Lebenswandel und soll ich euch mal was sagen, es sind gerade mal ca. 1,5% der Zeit, die ihr in einer Woche zur Verfügung habt! Wieso bekommen es also nur so wenige hin mindestens 1,5% ihrer Zeit zu nutzen, um sich zu bewegen? Das ist wirklich erstaunlich. Dann aber auch bitte nicht beschweren, wenn da mal ein paar kleine Speckröllchen zu viel sind! Dazu kommt ja noch, dass nur wenige auf ihre Ernährung achten. Das ist eine echt ungesunde Kombi: Schlechte Ernährung und wenig Bewegung. Das kann auf Dauer nicht gut gehen!

Dabei ist es gar nicht sooo schwer, ein paar Speckröllchen schwinden zu lassen und fitter auszusehen (und sich auch fitter zu fühlen).

20140627-204826-74906027.jpgThomas Bluhm (Bitte nicht vom Namen des Blogs irritieren lassen) gibt wichtige Tipps zum Thema Abnehmen. Was wir dazu brauchen sind eiserner Wille, Disziplin, die richtige Ernährung und etwas Schweiß. Wir brauchen Muskeln, um effektiv Fett zu verbrennen und so auch unseren Grundumsatz im Energieverbrauch zu steigern. Ohne Muskeln geht das alles nun mal nicht so gut. Meiner Meinung nach geht effektives Abnehmen nicht ohne ein wenig Krafttraining. In einem weiteren Artikel beschreibt Thomas, dass Frauen bereits ab dem 20. Lebensjahr an Muskelmasse abbauen. Je weniger Muskel wir haben, desto weniger Energie verbraucht der Körper. Der Körper verliert also an Muskelmasse, der Grundumsatz sinkt und wir machen meistens genauso weiter wie bisher, machen kaum Sport und nehmen noch die gleichen Kilokalorien über die Nahrung zu uns, wie zuvor. Genauso nehmen wir mit jedem Lebensjahr an Fett zu. Weiterlesen