Rezept | Lachs mit Zitronen-Basilikum-Pesto und grünem Spargel

Noch passend zur letzten Wochen mit dem Thema Fett, darf natürlich auch ein Rezept nicht fehlen. Nach dem ich in meinem letzten Post über die Wichtigkeit eines ausgeglichenen Verhältnisses zwischen Omega-6 und Omega-3 Fettsäuren gesprochen habe, möchte ich dir heute eines meiner liebsten Lachsrezepte vorstellen.

gebratener Lachs mit Basilikum-Pesto und Spargel

Fisch schmeckt nicht? Denkste…

Bis vor zwei Jahren habe ich Fisch überhaupt nicht gern gegessen. Was bei mir auf den Tisch kam, waren meist nur Fischstäbchen oder überbackene Fischfilets. Das kann man nun überhaupt nicht, als wirklichen Fisch bezeichnen. Ich entwickelte eine kleine Abneigung gegen sie, als man mir sagte, dass das im Prinzip nur die Fischreste sind. Mehr möchte ich mir hier auch gar nicht vorstellen!

Frischer Fisch aus Norwegen

Meine Einstellung zum Fisch änderte sich in meinem Auslandssemester in Norwegen. In diesem teurem Land, war frischer Lachs noch relativ erschwinglich und ich habe es öfter gegessen. Zuerst in einer Lachs-Spinat-Lasagne, weil ich das Gefühl hatte ich müsse den Fisch da nicht so schmecken. Dann fing ich irgendwann zu registrieren, dass richtig frischer Fisch kaum nach Fisch riecht oder gar fischig schmeckt. Wenn man ihn gut und lecker zubereitet, ist er richtig schmackhaft. Plus, er ist voll guter Fette, die unser Körper braucht. Angst vor Fett musst du nämlich überhaupt nicht haben, wie du hier nachlesen kannst.

Fisch lecker und gesund zubereiten

Lachs mit Pesto und Spargel

Nun aber zu meinem richtig leckeren Rezept. Früher hatte ich keine Ahnung, wie ich Fisch überhaupt richtig zubereite, heute kann ich sagen, dass ich darin ziemlich gut bin. Besonders mein Rezept mit dem zitronigen Basilkim-Pesto macht es richtig schmackhaft. Dazu liebe ich momentan knackigen grünen Spargel mit etwas Honig und frischen Nektarinen. Ein Traum!

Zutaten für 2 Personen:

  • 300g Lachsfilet (mit Haut)
  • ca. 12 Stangen grüner Spargel
  • 1 Nektarine (in Spalten geschnitten)
  • etwas Honig
  • Pfeffer & Salz
  • etwas Dill (tiefgefroren geht auch)

Für das Pesto:

  • 50g Walnüsse (Pinienkerne gehen auch)
  • 1 Knoblauchzehe (klein geschnitten)
  • 3 Handvoll frischer Basilikum
  • Saft einer halben Zitrone
  • 6 EL Olivenöl

Zubereitung:

Für das Pesto alle Zutaten in einem Mixer geben und gut zerkleinern und vermischen, bis eine geschmeidige „Creme“ entsteht.

Den Spargel waschen und das untere Ende abschneiden. Den Lachs mit Pfeffer und Dill bestreuen.

Zwei Pfannen erhitzen und etwas Öl hineingeben. In der einen Pfanne zuerst den Lachs mit der Haut (nach unten) in die Pfanne geben. Auf der Hautseite einige Minuten scharf anbraten bis es leicht bräunich ist.

In die zweite Pfanne den Spargel geben. Für ca. 5 Minuten leicht anbraten. Immer wieder schwenken und nach der Hälfte der Zeit den Honig darüber träufeln. Weiter schwenken.

Den Lachs umdrehen und von der anderen Seite scharf anbraten.

Den Lachs und den grünen Spargel auf zwei Tellern anrichten. Das Pesto jeweils auf dem Lachs verteilen. Die Nektarinenspalten über den Spargel geben.

Dazu passen auch Süßkartoffelspalten und ein frischer Salat.

7 Gedanken zu “Rezept | Lachs mit Zitronen-Basilikum-Pesto und grünem Spargel

  1. Isabell schreibt:

    Ich mochte schon immer gerne Fisch, vor allem den fetten Lachs 😀

    Leider bin ich oft total unkreativ und hab keine Ahnung wie ich den lecker zubereiten soll. Aber dafür gibts ja so tolle Rezepte wie das hier, danke dir dafür!

    Liebe Grüße,
    Isa

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s