fruehstueckskekse-clean-eating-2

Gastbeitrag: Körnige Frühstückskekse

by Julia von juliefeelsgood.de

Ich bin ein Frühstückstyp. Diese Mahlzeit ist die Wichtigste des Tages für mich. Seit ich vor einigen Jahren angefangen habe, mich nach Clean Eating zu ernähren, gab es (fast) keinen Morgen ohne mein geliebtes Oatmeal. Und so habe ich auch Julias Blog gefunden: Ihre tollen Instagram-Frühstücksbilder haben mich angesprochen und seit dem folge ich ihr und ihrem Blog.

Julia (übrigens sind wir Namensvetterinnen) nennt ihre Haferflockenschalen Porridge, ich nenne sie Oatmeal. Anfangs nannte ich sie auch Porridge, bis mein Mann meinte, er müsse dabei ständig an Goldlöckchen und die drei Bären denken (wer hat von meinem Tellerchen gegessen?). Seitdem heißt Porridge bei uns Oatmeal (Amerikanische Version für Porridge).

Während ich nicht ohne mein geliebtes Oatmeal aus dem Haus komme, ist mein Mann immer auf dem Sprung und freut sich, wenn er sein Frühstück „on the go“ mitnehmen kann. Das hat mich vor einer Weile auf die Idee gebracht, ihm einfach Kekse zu backen. „Kekse zum Frühstück?“ denkt ihr euch jetzt wahrscheinlich. Natürlich habe ich keine Zuckermonster gebacken, sondern darauf geachtet, gesunde und vollwertige Zutaten zu verwenden, um ihm viel Energie für den Tag mitzugeben.

fruehstueckskekse-clean-eating-3

Herausgekommen ist mein meist gelesenes Rezept: Die Apfel-Frühstückskekse. Da so viele meiner Leser begeistert sind von diesem schnellen und einfach vorzubereiten Frühstück habe ich für euch eine neue Variante entwickelt: Körnige Frühstückskekse. Als Zutaten habe ich unter anderem Haferflocken, Erdnussbutter, Honig und viele verschiedene Körner benutzt. Diese Kekse sind so lecker und lassen euch durch die vielen Ballaststoffe und das gesunde Eiweiß lange gesättigt.

fruehstueckskekse-clean-eating-1

Einfach am Vortag backen und gut abgedichtet im Kühlschrank aufbewahren. Wer sie gerne warm mag, kann sich seinen Keks (ein, zwei Kekse pro Person sind mehr als genug) auch kurz im Ofen oder in der Mikrowelle aufwärmen.

fruehstueckskekse-clean-eating-2

Rezept für 10 Frühstückskekse

  • 240 g Haferflocken (grob)
  • 3/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 120 g Erdnussbutter (oder andere Nussbutter)
  • 4 EL Honig
  • 4 EL Apfelmus (ohne Zucker)
  • 1 Banane, zermatscht
  • 1 handvoll Cranberries
  • 1 handvoll Kürbiskerne
  • 1 handvoll Rosinen
  • 4 EL Leinsamen, geschrotet

Zubereitung:

Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen. Der Teig ist nicht flüssig, das ist aber normal. Aus dem Teig 10 Bällchen formen und auf das Backblech geben. Mit der Gabel etwas flach drücken und in Form bringen. Die Kekse gehen nicht auf, Abstand ist als nicht nötig. Nun für 15 Minuten backen und danach auskühlen lassen.

Wie gefallen euch die leckeren Frühstückskekse von Julia? Lasst es mich und meine Namensvetterin wissen und hinterlasst uns einen Kommentar. xxJ

7 Gedanken zu “Gastbeitrag: Körnige Frühstückskekse

  1. missfinnland schreibt:

    Hi!

    Mhmm die sehen sehr lecker aus. Ich glaub die muss ich definitiv auch mal ausprobieren. Vor allem, weil man sie am Vortag vorbereiten kann. Für mich, die einfach morgens keine Zeit hat zum frühstücken ideal zum mitnehmen.

    Lg,
    Jules (noch eine Namensvetterin :))

  2. Rosatri21 schreibt:

    Das sieht wirklich sehr lecker aus! Die würde ich auch sehr gerne mal ausprobieren. Und ich denke, dass trotz fehlender Ausbildung Ernährungsberatung klar ist, dass diese Kekse auch echt gesund sind. Wie du schon sagst, sättigen die vielen Ballaststoffe sehr gut. Wahrscheinlich ist eine Ausbildung Ernährungsberatung aber auch sinnvoll, wenn man solche Vollwertkost favorisiert. 😉

    • juliajogs schreibt:

      Liebe Britta, die 175 Grad gelten bei einem Elektroherd. Wenn du Umluft verwenden möchtest, dann reduziere die lieber auf 150 Grad. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s