Herbstliches Buchweizen-Porridge2

Herbstliches Buchweizen-Porridge ohne Kochen (glutenfrei)

Hallo meine Lieben,

ich melde mich heute kurz und breche mal für einige Minuten aus dem Schreiben der Bachelor Arbeit aus. Vor ein paar Tagen hatte ich auf Instagram und Facebook ein Foto meines herbstlichen Buchweizen-Porridges gepostet und das stieß auf Begeisterung. Ihr wolltet das Rezept und hier kommt es.

Das schnelle Frühstückswunder

Herbstliches Buchweizen-Porridge3Buchweizen ist eine super Alternative für normales Porridge aus Haferflocken. Den es ist glutenfrei und somit auch für Personen geeignet, die darauf empfindlich reagieren. Ich habe schon mal ein leckeres warmes Rezept gepostet. Und es gab auch schon mal ein Buchweizen-Porridge ganz ohne Kochen bei mir. Heute ist es wieder eines, dass ganz fix geht und welches du nichts kochen musst, denn Buchweizen kochen dauert seine Zeit. Für dieses Rezept muss du lediglich am Abend vorher eine kleine Vorbereitung treffen, damit du am nächsten Morgen ganz schnell dein Frühstück zaubern kannst.

Buchweizen-Porridge – Das Rezept

Was du dazu brauchst:

  • 100g Buchweizen
  • 50g Walnüsse
  • 1 Birne
  • 1 Schuss Apfelsaft
  • 5 Tropfen Vanilleextrakt
  • 1 Prise Zimt

Herbstliches Buchweizen-Porridge1

Wie du es zubereitest:

Gebe die Nüsse und die Buchweizenkörner in jeweils seperate Schüsseln und fülle sie mit Wasser auf. Lasse sie dort über Nacht quellen.

Am nächsten Morgen, gießt du das Wasser ab und fängst Körner sowie Nüsse in einem Sieb auf. Spüle diese ab und lasse sie dann abtropfen. Gebe diese nun mit den restlichen Zutaten in deinen Mixer. Mixe alles gut durch und dann ist dein Frühstück auch schon fertig.

Du hast du schon etwas Obst im Porrdige drin, aber wenn du es -wie ich- extra fruchtig am frühen Morgen magst, kannst du dein Porridge noch z.B. Nektarinen und Blaubeeren toppen. Aber anderes Obst ist hier denkbar.

Ich hoffe, es schmeckt dir genauso gut wie mir. Ich bin auch neugierig, ob du nicht vielleicht eine andere Ideen für eine Buchweizen-Kreation hast. Lass es mich wissen und schreibe mir einen Kommentar.  xxJ

P.S. Du bist Blogger und magst mir bei meiner Bachelor Arbeit helfen? Ich habe eine Umfrage entwickelt, die sich an Blogger richtet. Ich bin für jede Unterstützung dankbar. Wenn du dabei sein möchtest, dann schreibe mir einfach eine Nachricht an der jogblog@yahoo.de

9 Gedanken zu “Herbstliches Buchweizen-Porridge ohne Kochen (glutenfrei)

  1. Sabrina schreibt:

    Hey! Sind die 100 g Buchweizen aber schon roh oder? Mir kommt das auf den ersten Blick etwas viel vor für eine Portion 🙂 Aber der Porridge klingt super, muss ich unbedingt ausprobieren!

    Liebe Grüße

    Sabrina von joyfood

    • juliajogs schreibt:

      Ja, die sind noch roh. Und du weichst diese dann über Nacht ein. Ich muss ehrlich sagen, dass ich die Portion locker zum Frühstück verdrückt habe. Aber an manchen Tagen bin ich einfach hungriger als an anderen.

      Wenn ich Buchweizen koche, dann reichen 100g normalerweise für 2x Frühstück 🙂

  2. Sandra schreibt:

    Sieht sehr lecker aus. Schon allein die Bilder lassen einem das Wasser im Mund zusammenlaufen 🙂 Ich werde es ausprobieren. Danke für den Tipp!!! 🙂

  3. Raboom schreibt:

    Hallo Julia
    ich liebe Porridge. Die Artikel hat mir das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen und darum werde ich jetzt schnellstmöglich „Deinen Porridge“ ausprobieren 🙂 Ich möchte Dich loben für deinen liebevoll und toll gestalteten Blog. Man(n) merkt mit wie viel Liebe und Enthusiasmus Du bei der Sache bist. Deine Tipps sind prima aufbereitet. Ich freue mich schon auf neue Artikel von Dir in diesem Jahr. Werde Dir und deinem Blog folgen um immer auf dem Laufenden zu sein. Viele Grüße. Hans

    • juliajogs schreibt:

      Lieber Hans,
      vielen lieben Dank für deinen Kommentar 🙂 Der hellt diesen grauen Tag doch gleich sehr auf! Ich freu mich, dich hier öfter „zu sehen“ 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s