Laufen mit Currex

Besser Laufen mit der CurrexSole

Diese Woche dreht sich bei mir alles ums Laufen. Heute geht’s schon los mit einem Produkttest, der mir das Laufen wieder erleichtert hat. Ganz am Ende habe ich noch eine ganz große Bitte an euch. Aber jetzt erst ein Mal viel Spaß beim Lesen…

Laufen im Wald

Beim Namen meines Blogs sollte man ja eigentlich annehmen, dass es hier vorrangig ums Laufen geht. Heute verrate ich dir mein ganz großes Geheimnis.  Aber vielleicht hast du es auch schon geahnt, findest du doch mehr über Ernährung oder andere Sportarten, als übers Laufen…

Ich selbst laufe gar nicht mehr so viel.

Ja eigentlich kaum noch. Asche auf mein Haupt. Aber ich werde alt (na gut, so alt nun auch wieder nicht) aber es zwickt. Es zwickt in den Knien und nicht selten auch am äußeren Oberschenkel kurz unterhalb der Hüfte. Und das hat mich vom Laufen abgehalten, denn „Unangenehm“ brauche ich beim Sport nicht. Und weil ich trotzdem gerne raus gehe, wurde bei mir eben ganz altmütterlich gewalkt und fand das eigentlich ganz schön. War ja auch nicht so anstrengend. Und selbst da war es trotzdem noch da, das ungute Gefühl am Oberschenkel und in den Knien.

Walking kommt mit Mitte 20 nicht so gut

Nun wurde ich aber gerne mal von meinen Freund belächelt für’s Walken, was mich nicht stören soll, aber um zusammen „zu laufen“, musste ich schon mal wieder etwas schneller ran. Und da kam es wieder. Das Zwicken. Und das machte mich quengelig. Dabei bin ich früher doch so gerne gelaufen.  Warum muss es denn jetzt so weh tun? Ich dachte mit den „richtigen“ Schuhen würde es besser werden. Ein Schuh, der mich etwas mehr unterstützt und meiner leichten Überpronation entgegenwirkt. Nix da. Zwickte trotzdem noch ein bisschen.

Besser Laufen mit der CurrexSole

CurrexSole – Die Rettung?

Dann kam CurrexSole und fragte mich, ob ich die Sohle nicht mal testen wolle. Leicht  schüchtern schrieb ich zurück, dass ich ja gar nicht mehr so viel laufen würde, aber vielleicht hilft die Sohle ja wirklich. Schließlich laufen ja auch einige Athleten mit dieser Sohle.

Also bekam ich die RunPro zugeschickt, die sich besonders für alle Laufarten (Joggen, Walken, Triathlon etc.) eignet. CurrexSole wirbt damit, dass ihre Sohle nicht gegen, sondern mit dem Fuß arbeitet.  Wie ist das gemeint?

Die Sohle, die dir hilft Wehwehchen zu mindern?

Meine liebste Sohle

Sohlen oder auch Laufschuhe mit der entsprechenden Unterstützung sind ja meistens so angepasst, dass halt genau deine Schwachstelle gestützt wird. Könnte man da nicht meinen, dass das Problem eigentlich nicht an der Wurzel gepackt wird? Sollten wir nicht an unseren Schwachstellen im Körper arbeiten und diese kräftigen?

Gerade unsere Füße sind wahre Wunder. Sie sind im Verhältnis zum gesamten Körper so klein, müssen aber enorm viel Gewicht tragen und geben dabei über die Fußsohle Reize an deine Muskeln und Faszien weiter. Somit beeinflussen deine Füße auch deine Skelettmuskulatur.  Kommt es zu Fehlstellungen im Fuß, Überbelastung oder gar falsche Belastung bzw. Technik, schleichen sich auch in anderen Bereichen des Körpers „Fehler“ ein. Manche Muskeln können sogar weniger beansprucht werden (und andere mehr) und das bildet dann eine Kette bis nach oben und es brennt am Schienbein, zwickt im Knie oder in der Hüfte. Diese Kette an Einflussmöglichkeiten, die von unten nach oben (aber sicherlich auch andersherum) verläuft, kann man sich gar nicht vorstellen. Aber alles beeinflusst alles andere in unserem Körper. Bestimmte Bewegungsmuster, Schon-und Fehlstellungen schleichen sich ein und das kann schmerzen.

Laufen im Wald

Da deine Füße deine Skelettmuskulatur beeinflussen, macht sich CurrexSole diesen Mechanismus zum Freund und kann so Bewegungsmuster „neu programmieren“ und die Muskulatur wieder ausbalancieren. Sie erlaubt deiner Fußmuskulatur zu arbeiten. Wehwehchen können verschwinden und du wieder leistungsstärker werden, wenn es um deine Läufe geht.

Meine Erfahrung mit der Sohle

Die Sohle sieht definitiv anders aus, als die Sohle, die sich bereits in deinem Schuh befindet. Das Fußbett erscheint viel höher und viel geformter. Damit du die CurrexSole in deinen Schuh platzieren kannst, musst du die Alte erst mal entfernen und dann kommt die CurrexSole hinein….und dann steigst du ein.

CurrexSole

Fühlt sich anfangs anders an. Aber nicht unangenehm. Du merkst nur, dass da was ist, was sich angenehm an deinen Fuß schmiegt. Nach gut einer halben Stunde hast du dich so daran gewöhnt, dass du die Sohle gar nicht mehr bemerkst. Mehr merkst du erst mal nicht. Sie ist wie unsichtbar an deinen Füßen.  Nach einigen Malen walken, kann ich sagen,  dass da relativ wenig zwickt in den Knien. Sobald ich mich mal wieder ans Joggen traue, merke ich auch dort, dass es gar nicht mehr in den Knien zwickt oder gar in der Hüfte. Kann es wirklich so einfach sein?

Dafür merke ich nach dem ersten Lauf, dass es ganz woanders leicht schmerzt. Warte! Ist das etwa Muskelkater? Muskelkater an einer Stelle, die ich noch nicht kannte. Stimmt es etwa wirklich, dass sich Makulatur ausgleichen kann, durch die CurrexSole? Fühlt sich so an.

Ich empfinde die Sohlen wirklich als sehr angenehm, aber um ein deutliches  Urteil zu fällen, muss ich sie noch etwas länger tragen.  Nach einem Monat kann ich aber schon sagen, dass diese Sohle ein kleiner Traum ist und ich tatsächlich überlege diese in alle meine Turnschuhe zu legen. Preislich kann sich die Sohle auch sehen lassen, kostet sie bei Amazon zwischen 35 und 40 Euro. Ich denke eine orthopädische Sohle ist etwas teurer, wenn die Krankenkasse diese nicht übernimmt. Aber ich kenne mich da leider nicht so aus. Auf Currexsole.com kann man aber auch nach Händlern suchen, die dir bei der Auswahl der richtigen Sohle helfen. Das ist am Anfang auf jeden Fall zu empfehlen.

Ich laufe am liebsten in meinen Nikes

Da es nun aber drei verschiedene Modelle der Currex RunPro gibt, werde ich mich diese Woche nochmal der Sohle widmen und euch vorstellen, wie ihr für euch das richtige Modell ermitteln könnt plus einen super Tipp für Läufer, der mir zusätzlich sehr geholfen hat meine Wehwehchen zu mindern.

Was sind eure Tipps gegen die typischen Läuferwehwehchen? Schreibt sie mir und teilt sie mit den anderen. Ich freue mich auf eure Ideen. Xx Julia

Auf nach Hawaii

P.S.  CurrexSole ermöglicht einem Blogger diesem Herbst nach Hawaii zu fliegen, um den Ironman zu begleiten (Nein, nicht um mitzulaufen). Auch Kate von Wild & Fit sowie Din von Eiswürfel im Schuh und Jenny von Being Fit Is Fun, habe die Sohle getestet und haben dementsprechend die Chance. Ich gönne es natürlich auch den Dreien von Herzen…aber HAWAII!!! Ich würde mich wahnsinnig freuen nach Hawaii zu fliegen, war ich doch noch nie dort drüben in den Vereinigten Staaten und dann auch noch für den Ironman. Das wäre der Hammer. Deswegen  helft mir und liked meine Posts auf Facebook, Instagram und natürlich hier. Dafür gibt es digital ganz viele dicke Umarmungen von mir 🙂

Alles Liebe für die kommende Woche. Eure Julia

16 Gedanken zu “Besser Laufen mit der CurrexSole

    • juliajogs schreibt:

      Definitiv. Die Sohlen sind wirklich sehr angenehm und scheinen wirklich zu helfen bei meinen Knien.

      Ich drücke dir auf jeden Fall auch die Daumen liebe Din 🙂

  1. Aga schreibt:

    Bevor ich begonnen habe regelmäßig zu laufen, bin ich zum Orthopäden gegangen um mich zu vergewissern, ob mir Laufen nicht schadet. Neue Laufschuhe kaufe ich nur in Fachgeschäften (kompetente Beratung, Laufband-Teste etc.). Die Currexsohle ist noch dazu eine gute Idee.

    Liebe Grüße aus Wrocław (Breslau)! 😆
    Aga

    • juliajogs schreibt:

      Das hast du vollkommen Recht Aga. Bei Laufschuhen sollte man sich kompetent beraten lassen. HAt man das falsche Equipment und/oder die falsche Technik kann man sich mit Laufen auch sehr schaden.

      Vielen lieben Dank für deine Erfahrung 🙂

  2. Sylvia schreibt:

    Erst einmal finde ich den Bericht sehr informativ, denn ich bin momentan auf der Suche nach einer guten Einlegesohle für meine Wanderschuhe, er kam also für mich zur rechten Zeit. „wink“-Emoticon zweitens: Auf der Herstellerseite kann man nach Händlern suchen , in den Geschäften sich beraten lassen und vor Ort anpassen. Die Sohle gibt es für viele Sportarten, da finde ich den Hinweis mit bei Ama…. bestellen für den ersten Kauf nicht so gut. Ich werde nacher mal losziehen und später über meine Ergebnisse hier berichten. Drittens: ich habe gerne geliked – auf nach Hawaii „smile“-Emoticon LG Sylvia

    • juliajogs schreibt:

      Liebe Sylvia, da hast du vollkommen Recht. Man kann die Sohle natürlich auch in den Geschäften kaufen mit der entsprechnden Analyse. Amazon war meine preisliche Referenz 😉

      Ich habe das gleich mal oben ergänzt. Vielen Dank für deine Kritik und ich bin gespannt über deine weiteren Berichte.

  3. Michael M. (@MagicMike2311) schreibt:

    Ich wünsche euch allen viel Glück! Ich laufe ja selbst die Currex Sohlen seit Jahren, aber eure Berichte sind mir ein bisschen zu euphorisch. Genauso, wie es mir nicht gefällt, wie relativ aggressiv die Sohlen bei RunnersPoint verkauft werden, halte ich eure Berichte „Dank“ des ausgelobten Preises für zumindest grenzwertig.

    • juliajogs schreibt:

      Lieber Michael,

      du hast Recht, wenn man die ganzen Artikel zusammennimmt ergibt sich ein sehr euphorisches Bild. Ich kann nur sagen, dass wir die Artikel unabhängig voneinander geschrieben haben und mein Artikel auf meiner ehrlichen Meinung und eigener Erfahrung beruht. Für mich sind die Sohlen wirklich eine Wohltat für Knie.

      Allerdings weise ich auch darauf hin, dass ich die Sohle für einen zu kurzen Zeitraum getestet habe. Du als Langzeitläufer mit den Sohlen kannst natürlich ganz andere Erfahrungen gemacht haben und dann ist es super, wenn du deine Erfahrung hier teilst. Denn nur so können sich meine Leser ein umfassendes Bild davon machen.

      Zum Verkauf der Sohlen in diversen Fachgeschäften kann ich leider wenig sagen und damit haben wir Blogger auch nichts zu tun 😉
      LG Julia

  4. Annett schreibt:

    Hi Julia,

    wirklich toller Blog. Wohne auch in Berlin und bin früher selber viel gelaufen, doch jetzt gehe ich wenn ich Zeit habe, rüber ins Fitnessstudio und mache abwechselnd Ober-/Unterkörper und dann Fahrrad fahren auch gerne im Kurs. Würde mich über Deinen Besuch auf dem Blog von meinem Partner und mir, der sich mit dem Thema Fett verlieren beschäftigt sehr freuen.

    Liebe Grüße

    Annett

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s