Reise Essentials

Reise Essentials für einen gesunden und fitten Urlaub

Hallo meine Lieben,

wie einige von euch vielleicht wissen, war ich so ziemlich den ganzen Juli unterwegs. Erst ein paar Tage in Dänemark -über meinen Geburtstag- und dann noch knappe zwei Wochen in Portugal für einen kleinen Road Trip und natürlich zum Surfen. Für mich kann es manchmal ganz schön frustrierend sein mich auf Reisen fit zu halten oder gesund zu ernähren. Nicht immer hat man die gesündeste Alternative an Restaurants in Reichweite und kennt sich überhaupt nicht aus. Klar, ich kann auch mal alle Neune gerade sein lassen und bin nicht akribisch darauf bedacht im Ausland genau das zu bekommen, was ich von zu Hause kenne. Schließlich möchte ich auch die Kultur kennenlernen. Aber trotzdem muss ich mir kein schlechtes Essen antun, denn ich möchte mich ja auch über den Urlaub hinweg gut fühlen.

Reise Essentials

Fit im Urlaub

Ich reise gerne so, dass ich eine eigene kleine Unterkunft habe. Also kein Hotel. Ich liebe es auch im Urlaub im Supermarkt zu stöbern oder gar auf den Märkten. Schließlich kann man so sehr viel über Land und Leute lernen und erhält so meist auch frische und gesunde Ware. Oder ich liebe es durch die kleinen Straßen und Promenaden zu schlendern und in einem netten Café oder Restaurant einzukehren. Alles vorgefertigt im Hotel zu bekommen (wie ich es von den Urlauben mit Halbpension aus meiner Kindheit kenne), stößt mir heute auf. So möchte ich meinen Urlaub natürlich auch aktiv gestalten. In Dänemark mit eigenen kleinen Häuschen und Strand in der Nähe, konnte ich auch so schöne Läufe und Workouts im Garten in meinen Urlaub integrieren. In Portugal sowieso. Dort wurden auch ein paar Tage nur fürs Surfen oder SUP eingelegt. Für mich der perfekte Urlaub. Nur fiel es schwer sehr gesunde Restaurants auszumachen –vor allem in Porto.

Meine Essentials für eine fitte und gesunde Reise

Auf Reisen habe ich immer kleine Essentials mit dabei, die mir helfen mich auch auf Reisen gut zu fühlen und „mich gut aussehen zu lassen“.

Trinkflasche

Lululemon Trinkflasche aus Glas

Lululemon Trinkflasche aus Glas

Einige mögen sie schon kennen: Meine Lululemon Trinkflasche aus Glas. Sie sieht nicht nur hübsch aus, sondern ist auch sehr umweltfreundlich. In Dänemark habe ich sie definitiv immer mit Leitungswasser gefüllt (schont etwas den Geldbeutel, denn auch Wasser ist relativ teuer dort…so wie alles andere auch), in Ländern weiter südlich sollte man aber damit aufpassen. Das wurde mir zumindest früher immer gesagt. Nicht jeder verträgt das Wasser und es könnte zu Magenproblemen kommen. Mehr zu der Trinkflasche habe ich schon ein Mal in meinen „Lieblinge im Mai“ Post geschrieben. Dort erkläre ich auch, warum ich Glas bevorzuge.

Matcha

Matcha Tee

Matcha Tee

Wo wir gerade bei Getränken sind, darf natürlich auch nicht meine geliebter grüner Tee fehlen. Mein Matcha Döschen lässt sich super einfach transportieren und selbst diese kleine Dose würde Ewigkeiten halten. Ich könnte also ruhig mal länger verreisen ohne, dass mir der grüne Tee ausgeht. Den gibt es natürlich auch in anderen Ländern, aber besonders Matcha findet man nicht immer so einfach. Außerdem kann man Matcha noch vielfältig und anderweitig einsetzten. JuYogi stellt euch zum Bespiel ein Rezept für Matcha Latte vor. Unbedingt mal ausprobieren.

BLACKROLE IN DER MINI-AUSFÜHRUNG

Blackrole Mini

Blackrole Mini

Voll im Trend sind die Foam Roler und das Faszientraining. Immer mehr Studios bieten sogar extra Kurse mit den Rollen an. Ich habe natürlich auch eine und rolle mich gerne darüber, fühlt man sich danach doch wunderbar leicht und befreit. Mindestens ein Mal in der Woche mache ich das, auch wenn es super schmerzhaft sein kann. Der Schmerz ist es jedoch wert. Da meine mir aber zu groß ist, um sie mit auf Reisen zu nehmen (die Yogamatte muss ja auch schon mit) habe ich mir eine Blackrole Mini zugelegt. Die ist sehr praktisch und nimmt nicht viel Platz im Gepäck weg. Die kannst du hervorragend für die Füße einsetzen. Du glaubst gar nicht wie gut das tut nach einem Städtetrip, wo du meiste Zeit nur läufst. Eine reine Wohltat für deine kleinen Treter. Wo du die Blackrole Mini herbekommst, liest du im nächsten Punkt.

FITNESSRIEGEL

Snacks

Immer praktisch sind kleine Snacks. Ich mag nussige Fitness- oder Energieriegel. Anstatt sich im Flugzeug von Laugenstange oder labbrigen Käsesandwich zu ernähren (genau das wurde mir auf den Flügen serviert) bevorzuge ich diese nussige und meist leicht fruchtige Alternative. Allerdings mag auch in diesen immer etwas Zucker enthalten sein. Aber wir wollen mal ein Auge zudrücken. Ein 6er Pack an solchen „Bars“ sowie die Blackrole kannst du bei Protein Projekt kaufen. Dort kannst du mit dem Link etwas sparen (5% ab zwei Artikeln, 10% ab vier Artikeln). Heißt also zuschlagen.

Sonnencreme

Sonnencreme Alverde

Sonnencreme Alverde

Auf Sommerurlauben darf natürlich auch nicht die Sonnencreme fehlen. Da ich momentan sehr darauf achte, was in den ganzen Cremes und Kosmetika enthalten ist, bin ich sehr wählerisch geworden. Meine Cremes sollten möglichst ohne Parabene sein. Nun sind solche Cremes nicht immer die Preiswertesten. Im Reformhaus kann vor allem Sonnencreme ganz schön ins Geld gehen. Glücklicherweise bin ich bei DM fündig geworden. Dort gab es diese natürliche Sonnencreme von Alverde. Einziges Manko, die ist ganz schön zähflüssig und braucht eine Weile bis sie komplett in die Haut eingearbeitet ist. Richtig einarbeiten sollte man sie auch, ansonsten bliebt das Gesicht weiß.

So, das waren sie meine wichtigstes Reise-Essentials. Ich hoffe du konntest dir von mir ein paar kleine Tipps geben lassen, um auch auf deiner Reise fit und schön zu bleiben. Falls du noch andere Tipps und/oder Essential hast, die auf keinen Fall in unserer Reisetasche fehlen dürfen, freue ich mich über deinen Kommentar.

Xx Julia

P.S. Wenn man eine schöne Bräune hat, darf natürlich auch der Nagellack in schönen Pink- und Korallentönen nicht fehlen.

Sommerlicher Nagellack von Kiko

Sommerlicher Nagellack von Kiko

5 Gedanken zu “Reise Essentials für einen gesunden und fitten Urlaub

  1. Jrene schreibt:

    Bei den Riegeln mag ich die von Lifebar sehr. Und Mandeln sowie Chia Seeds sind bei mir auch immer im Gepäck 🙂

  2. Sabine schreibt:

    Letztes Jahr hatte ich große Probleme mit meiner Schulter. Ich habe mich völlig übernommen, zu viel gearbeitet und mir zu viel aufgelastet.

    Mein Körper brauchte eine Pause und ich habe es überhört und ihm diese Zeit nicht gegeben, da machte mir mein Körper auf einmal einen Strich durch die Rechnung und zwang mich mit den Schulterschmerzen zur Ruhe.

    Die Schulmedizin bzw. mein Orthopäde konnte sich die plötzlichen Beschwerden nicht erklären und kam sofort mit Antibiotika Spritzen um die Ecke, die er in die Schulter injizieren wollte.

    Daraufhin habe ich die Praxis verlassen und habe das erste Mal einen Heilpraktiker aufgesucht und der hat mir Faszien Training mit der Blackrol empfohlen. Ich war begeistert von dem Training mit der Blackrol!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s