Equipment

Meine Lieblinge im Juni | Die heißesten Fitness Gadgets

So, nach meinen letzten “Lieblinge im…” Post, wo es nur um eine Marke und Sportfashion ging, kommen heute wieder mal ein paar Fitness Gadgets, die ich wirklich liebe. Was ich von den meisten Spielerein für den Bereich Fitness, wie z.B. Fitnesstrackern oder Sportuhren halte, könnt ihr in vergangen Posts nachlesen.

Heute stelle ich euch ein paar richtig coole Teile vor, die mein Worout richtig bereichern. Es ist einmal der Timer von Gymboss und die ultra coolen Bluetooth Kopfhörer von Jabra.

Du trainierst in Intervallen? | Gymboss ist dein Begleiter

Gymboss dein Intervall Timer

Wer wie ich gerne Zirkeltraining, Tabata oder ein anderes Training absolviert, was in verschiedenen Intervallen absolviert wird, wird diesen Timer lieben. Klar, es gibt auch etliche Intervall-Timer Apps fürs Handy. Ich hatte auch eine, dennoch störte mich, dass es eben auf dem Handy drauf war. Ich höre eben auch gerne Musik beim Trainieren und wenn dann eine Stimme einblendet fand ich das ziemlich doof, zumal irgendwie immer die Musik leiser gestellt werden musste, damit ich den Timer höre. Manchmal möchte man aber einfach auch mal das Handy zu Hause lassen und nicht ständig mitnehmen. Kurz um, mich hat es einfach gestört. Deswegen habe ich mir nun endlich den Gymboss Timer zugelegt. Zugegeben ich finde ihn relativ teuer für so ein kleines Gerät, aber ich habe mir auch gleich den geholt, bei welchem man mehr als zwei Intervalle einstellen kann. Dieser kostet bei Amazon bis zu 30€. Aber einer mit nur zwei Intervallen sollte für die meisten auch reichen und gibt es schon für ca. 20€.

Gymboss Intervall Timer

Die Bedienungsanleitung ist relativ klein geschrieben und ich habe sie nicht gelesen. Die Bedienung des Gymboss erklärt sich so ziemlich von allein und schnell sind die Intervalle eingestellt. Der Gymboss kommt mit einem praktischen Clip, mit dem man diesen an der Kleidung ganz einfach fest machen kann. Abfallen sollte er in der Regel nicht. Bei mir hat er bis jetzt bei jedem Sprinttraining und Burpee gehalten. Den Piep Ton kann man manuell einstellen, so dass er von 1 bis 5 Sekunden dauern kann. Eine sollte reichen, sonst wird es eventuell doch noch nervig. Der Gymboss ist eine absolute Bereicherung für meine Workouts.

Meine bisher besten Kopfhörer | Jabra Sport Pulse Wireless

Die coolen Jabra Kopfhörer halten perfekt

In letzter Zeit sind mir ziemlich viele Kopfhörer kaputt gegangen. Und es lag meist am Kabel. Bei meinen IPhone-Kopfhörern war es am Stecker und nach zwei Jahren waren die hin. Zum richtigen Trainieren mit Sprüngen waren diese auch eher weniger geeignet. Ich hatte immer noch separat Adidas Kopfhörer zum Trainieren. Da habe ich aber schnell schon einen Ohrbügel verloren, so dass auf einer Seite alles sofort rausfiel. Außerdem war das Kabel so ungünstig lang, dass ich nie so recht wusste, was ich damit anstellen soll. Es war umständlich, um es mal milde auszudrücken.

Dann kam Jabra und fragte mich, ob ich deren Bluetooth Kopfhörer extra für den Sport ausprobieren wolle. Jupp na klar, will ich das. Endlich kein lästiges Kabel mehr? Hört sich doch zu gut an, um wahr zu sein. Und dann kann das schnicke Teil auch noch meinen Puls im Ohr messen. Fantastisch. Diese Brustgurte fand ich auch immer etwas störend, wenn sie am schwitzigen Körper klebten.

Der erste Eindruck

Kein lästiges Kabel mehr dank der Jabra Kopfhörer

Die Kopfhörer kommen in deiner schönen Verpackung daher und die Stecker für die Ohrmuschel kann man variieren. Immer sehr wichtig, denn besonders, wenn sie an keinem Kabel befestigt sind, sollten diese nicht rausfallen können. Es gibt vier verschiedene Größen + ein kleines Case, damit du alles sicher transportieren kannst. Ein paar kleine Clips, dass du das Kabel, welches die beiden Stecker hinterm Kopf verbindet, zusammen nehmen kannst, sind auch enthalten. Ich war erst mal skeptisch, habe ich doch so kleine Ohren, dass mir von anderen Kopfhörer-Modellen nie etwas richtig gepasst hat. Die meisten In-Ear Kopfhörer sind immer rausgefallen. Ich war erstaunt. Die Jabra In-Ear Kopfhörer sitzen bombenfest, selbst beim Sprinten oder bei Sprüngen. Das ist schon mal richtig klasse.

Die Features

Jabra1

Jabra kommt mit einer App daher. Diese macht die Verbindung zum Handy einfacher und dient gleichzeitig als Tool zum Aufzeichnen deiner Läufe oder Radtouren. Die Connection zu meinem iPhone herzustellen war kinderleicht und verlief ohne Probleme. Als Erstes wird man aufgefordert, die Kopfhörer einzusetzen (das richtige Einsetzen bedarf eventuell etwas Übung, kann aber auf der Internetseite von Jabra alles erlernt werden) und es wird überprüft, ob man deinen Herzschlag ermitteln kann. Auch hier keine Probleme. Nur manchmal verliert das Gerät deinen Herzschlag. Das kann eventuell etwas anstregend sein, wenn dir die Stimme andauern sagt, dass sie deinen Puls verloren hat und nun doch wieder gefunden. Aber das passierte bisher recht selten.

Außerdem befindet sich am Kabel ein Bediensystem, mit welchem du die Lautstärke regeln kannst. Außerdem stellst du dort auch ganz einfach die Verbindung zum Handy her. Was mich am Anfang ziemlich irritiere, bei einem Doppelklick auf den Mittelbutton findet man eine Wahlwiederholung vor, anstatt das mein iPhone auf den nächsten Song springt. Das ist meiner Meinung nach etwas suboptimal, hätte ich viel lieber, dass ich mit einem Knopfdruck das Lied wechseln kann, ohne dafür nach meinem iPhone zu greifen. Beim Sport möchte ich in der Regel niemanden anrufen. Aber gut zu wissen, dass ich damit auch einfach telefonieren könnte.

Verwendest du die Jabra App zum Aufzeichnen deiner Läufe, bekommst du auch regelmäßig angesagt, wie lange und wie viel du schon gelaufen bist, was deine Durchschnittsgeschwindigkeit ist und natürlich deinen Puls. Einen Fitnesstest kannst du damit auch machen. Du solltest aber aufpassen. Die Kopfhörer blocken Geräusche von Außen ziemlich gut aus, was ja an sich sehr gut ist. Aber beim Laufen oder Fahrrad fahren im Straßenverkehr kann das eher gefährlich werden. Für mich war das erst mal ungewohnt.

Die collen Jabra Kopfhörer

Der Klang ist übrigens auch top. Ich bin allerdings kein Profi, was die Akkustik angeht. Aber ich erkenne schon richtig schlechte Klangqualität und kann mich bei Jabra nicht beklagen.

Einziger Nachteil bei solchen Bluetooth Kopfhörern, sie brauchen natürlich Power. Bedeutet also, dass du sie regelmäßig aufladen musst. Dazu befindet sich an einer Seite der Kopfhörer eine USB Schnittstelle. Der Akku hält voll aufgeladen dann für ca. 5h. Zum Trainieren allemal ausreichend. Vergisst du aber aufzuladen, kann es dir passieren, dass der Akku deiner Kopfhörer leer ist. Das wäre weniger lustig. Auch nicht ganz so lustig ist der Preis. Mit 199€ liegen die Jabra Sport Pulse Wireless im oberen Preissegment, sind dafür aber –meiner Meinung nach- High Class Kopfhörer, die extrem gut sind. Für die, die wirklich richtig gute Sport-Kopfhörer suchen, sind diese auf jeden Fall die Richtigen und jeden Cent wert. Sie haben sicherlich auch eine lange Lebensdauer. Mein Favorit in diesem Monat.

Hat dir mein Artikel gefallen? Hast du Fragen oder Anregungen? Dann hinterlasse mir doch gleich hier unter diesem Artikel einen Kommentar oder schau auch mal auf meiner Facebook Seite vorbei. Dort poste ich regelmäßig leckere Bilder und motivierende Sprüche. xxJ

Fotos wurden der lieben von Hella von Advance your Style geschossen.

9 Gedanken zu “Meine Lieblinge im Juni | Die heißesten Fitness Gadgets

  1. Cathi Zeise schreibt:

    Ich bin heute das erste mal auf deinem Blig und ich finde ihn wirklich inspirierend. Ich trainiere meistens ohne Musik, dennoch gefällt mir dein Artikel super und liest sich gut. LG, Cathi aus Berlin

    • juliajogs schreibt:

      Danke Cathi. Manchmal ist auch ohne Musik für mich ganz schön, besonders wenn es raus geht. Dann tut es ganz gut auf die Geräusche der Natur zu hören 🙂

  2. Michael schreibt:

    Hi Julia,
    den Gymboss habe ich mir auch vor ein paar Jahren besorgt und letztes Jahr noch zusätzlich den „MiniMax“. Gerade fürs Intervalltraining die besten Begleiter überhaupt.
    Gruß Micha

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s