Crepes mit Spargel

Gesunde glutenfreie Kokos-Crêpes

Der Sommer hat nun endlich Einzug gehalten und was gibt es schöneres als draußen zu sitzen, sich zu sonnen und sich leicht und frei zu fühlen. Um das Gefühl auch beizubehalten, wollen wir natürlich auch nicht mehr so schwere Sachen essen, wie es vielleicht noch im Winter der Fall war.

Leider liegen die gewöhnlichen Teigspeisen meistens schwer im Magen. So geht es mir zu mindestens. Aber ich esse so etwas hin und wieder mal sehr gerne. Die etwas dünnere französische Variante des deutschen Eier- oder Pfannkuchen sind zwar etwas leichter, aber so ganz haben auch die mich nicht überzeugt. Deswegen habe ich mich auf die Suche nach einer noch leichteren Alternative begeben, welche zu dem noch „gesund“ ist. Herauskamen diese himmlischen Kokos-Crêpes.

Kokosmehl ist von Natur aus glutenfrei, was sie sehr gut verträglich macht und das für jedermann. Nun gibt es Kokosmehl leider nicht überall zu kaufen, aber man kann es mittlerweile in jedem Reformhaus kaufen oder gar online bestellen. Bei Protein Projekt könnt ihr sogar gleich das Rundumsorglos-Paket bestellen, in welchem ihr gleich einen ganzen Korb mit den wichtigsten Kokosprodukten findet. Und weil Der JogBlog immer für Überraschungen gut ist, könnt ihr am Ende des Posts sogar einen ähnlichen Korb von 100% Protein Projekt gewinnen, der Kokosmehl, Kokosblütenzucker, Kokosöl und sogar Chia Samen enthalten wird.

Zum Kokos-Crêpes Rezept

Crepes mit Erdbeeren

Crepes mit Erdbeeren

Zutaten für ca. 4 Crêpes

  • 3 Eier
  • 125ml Milch (z.B. Mandelmilch)
  • 1,5 EL Kokosmehl
  • 1 EL geschmolzenes Kokosöl + etwas mehr zum einfetten

Zubereitung

1. Gebe alle Zutaten in eine Schüssel (Kokosmehl am besten sieben) und gut verquirlen. Kurz ruhen lassen, solange du deine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzt. So kann das Kokosmehl die Flüssigkeit etwas aufnehmen. Allerdings bleibt der Teig relativ flüssig.

2. Gebe nun etwas Kokosöl in deine Pfanne und schwenke diese damit die gesamte Pfanne leicht mit Öl bedeckt ist.

3. Gebe nun mit einer kleinen Kelle (Fassung ca. 60ml) Teig in die Pfanne und schwenke diese im Kreis, so dass sich der Teig dünn in der ganzen Pfanne verteilt. Löcher sollten nicht entstehen.

4. Backe den Crêpe nun für ca. 1 Minute. Gib ihm ruhig Zeit. Drehst du den Crêpes zu früh, könnte er leicht brechen. Die Ränder sollten sich leicht anheben und eventuell schon leicht braun sein.

5. Schiebe einen Pfannenwender vorsichtig darunter und wende den Crêpe ganz vorsichtig. Ich muss zugeben, dass ich meine freie Hand noch etwas mitgeholfen hat, damit auch ja nichts kaputt geht.

6. Backe den Crepes nun noch mal für 15 Sekunden auf der zweiten Seite und lasse ihn anschließend auf einen Teller gleiten. Das Öl in der Pfanne sollte für mindestens noch einen weiteren Crêpes ausreichen.

Für die Füllung gibt es zahlreiche Varianten. Du kannst deine Crêpes herzhaft oder süß verspeisen.

Meine herzhafte Variante für den Sommeranfang

…und dementsprechend für die Spargelzeit, sind Crêpes mit grünem Spargel.

Crepes mit grünem Spargel

Dazu ca. 4 Spargelstangen in einer Pfanne mit Kokosöl kurz für ca. 2 Minuten anbraten. Gebe zum Schluss etwas Kokosblütenzucker darüber und lasse es ganz kurz karamellisieren. Du musst grünen Spargel nicht schälen. Ich würde aber die Enden abschneiden.

Aber auch mit etwas Räucherlachs und Rucola sind diese Crêpes lecker.

Meine süße Variante für den Sommer

Crepes mit Banane

Crepes mit Banane

Weil ich eine totale Süßschnauze bin, darf natürlich die süße Alternative nicht fehlen. Gerne esse ich meine Eierkuchen mit Apfelmus. Dann allerdings den ungesüßten. DM hat tolle ungesüßte Fruchtpürees, unter anderem auch die Sorte Apfel-Mango. Das ist wirklich himmlisch. Und weil ich aus meiner Kindheit noch den Zimt-Zucker gewohnt bin, gibt es heute bei mir Zimt mit Kokosblütenzucker gemischt.

Eine andere süße Alternative wären frische Erdbeeren in Scheiben geschnitten mit etwas Honig beträufelt. Oder wie wäre es mit Mandel- oder Erdnussbutter plus Banane? Klingt alles zu gut um wahr zu sein und ich komme ins schwärmen.

 

Protein Projekt Gewinnspiel

Nun aber das versprochene Gewinnspiel. 100% Protein Projekt verlost über Der JogBlog einen Korb mit folgenden Produkten:

100% Protein Projekt Gewinnspiel

100% Protein Projekt Gewinnspiel

  • Kokosmehl
  • Kokosblütenzucker
  • Kokosöl
  • Chia Samen

Um dieses Paket zu gewinnen, musst du lediglich eine Mail mit dem Stichwort „Kokos Gewinnspiel“ an derjogblog@yahoo.de senden. Das Gewinnspiel endet am 12. Juni 2015 um 23:59.

Vergiss nicht mir auf Der JogBlog auf Facebook deinen Daumen zu geben und das Rezept zu teilen, wenn es dir gefällt und du denkst, deine Freunde sollten es auch unbedingt probieren. Übrigens findest du mich auch auf Der JogBlog auf Instagram  (@juliajogs).

Nun wünsche ich dir ganz viel Glück beim Gewinnspiel. Ich drücke dir ganz fest die Daumen. Und natürlich beim Genießen der Crêpes. Sage mir doch, wie du es findest und schreibe einfach einen Kommentar hier drunter. xx J

8 Gedanken zu “Gesunde glutenfreie Kokos-Crêpes

    • juliajogs schreibt:

      Liebe Jenny, es freut mich, dass dir das Rezept gefällt. Lass dich von der herzhaften Variante nicht täuschen. Meine Mama bekam der Gedanke auch nicht. Aber dann kam sie zu Besuch und ich habe es ihr einfach vorgesetzt und sie fands ziemlich lecker 😉

  1. juliefeelsgood schreibt:

    Ich werde die herzhafte Variante probieren. Ich bin eher der herzhafte Typ 😉 Ich werde berichten, Jenny! Am besten noch: ernst ein Herzhafter, dann ein Süßer hinterher 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s