Sportbekleidung

Fitness von zu Hause aus

Wer kennt das nicht. Wir arbeiten viel, fahren den ganzen Tag hin und her zur Arbeit, Schule oder Uni und irgendwie möchte man noch etwas Sport reinquetschen. Doch, wer wie ich kein Fitnessstudio jeglicher Art unmittelbar vor der Haustür hat, der muss unglaublich lange Fahrtwege auf sich nehmen, um in Gemeinschaft (allein, wie das ja nun im Fitnessstudio vorkommt) Sport zu treiben. Das kann ganz schön stressig werden und man hat das Gefühl noch einen sportlichen Pflichttermin in den Tag quetschen zu müssen, denn der Sommer kommt ja ganz bestimmt, oder? Für mich ist es ziemlich leidlich nicht direkt in Berlin City zu wohnen. Dort reiht sich natürlich ein Studio an das nächste und Anwohner haben die Qual der Wahl, in welches Studio sie nun gehen. Bei mir gibt es…nun ja…nichts! Außer einen Wald und Felder und ein oder Zwei Yogastudios sowie ein paar Vereine, die Aerobic oder Zumba anbieten. Nichts gegen diese Optionen, aber die sind einfach nichts für mich. Ich gebe zu, dass ich es schon etwas anspruchsvoller mag, wenn es um mein Workout geht. In der Natur ist es super aber was, wenn es mal regnet, stürmt und schneit?

Zu Hause „workouten“ ist die optimale Alternative

 

PLANK3

Plank (BH & Tights von Lorna Jane)

Zumindest für mich. Ein Workout zu Hause bedarf natürlich so einiger Motivation und kräftig viel Wille den Schweinehund zu überwinden. Aber ich liebe es, muss ich sagen. Für mich stellt die Motivationsfrage gar kein Problem dar. Okay, manchmal schon. Ich geb’s ja zu. Aber man ist gänzlich ungebunden. Man muss keine Studiogebühren zahlen, für etwas, was man vielleicht noch gar nicht mal nutzt. Von diesen Karteileichen (wie, wir sie im Fintessstudio herzlich nennen J ) gibt es ja so einige. Warum nicht also gleich zu Hause bleiben? Wem die Erfahrung und die Ideen fehlen, wie man ein Workout zusammenstellt, dem bieten zahlreiche online Fitnessprogramme schöne viele Übungen und Workouts. Klar, die gibt es meistens auch nicht umsonst, aber man kann dafür jederzeit seinen Lieblingskurs absolvieren. Egal, welche Uhrzeit oder welches Wetter draußen herrscht. Und man muss sich auch nicht mit anderen, um den Platz im Kursraum streiten oder um die Geräte. Man erstickt auch nicht an der schlechten Luft, die in so manchen Studios leider Gang und Gebe ist. So viel mehr Freiheit. Mit guten Programmen kann man sich sogar einen tollen Plan erstellen lassen, die Yoga, Pilates oder Kraftübungen einbauen und Ernährungstipps gibt es oben drauf.

Skater1

Skaters (BH & Tights von Lorna Jane)

Mein Tipp für Euch

Springt aber nicht gleich in ein Abo rein, sondern schaut lieber erst, ob es ein paar Gratiswochen gibt. Überlegt gut, ob ihr so ein Programm von zu Hause aus gut durchhalten könnt. Nichts wäre schlimmer, als wenn ihr nun dafür bezahlt und dann doch nur auf der Couch sitzt. Dazu gehört natürlich auch etwas Disziplin. Mir hilft z.B. sehr, wenn ich mein Workout gleich am Morgen absolviere. Das gibt mir den richtigen Kick für den Tag und ich habe das Gefühl schon am frühen Morgen sehr viel geschafft zu haben. Am Abend entspanne auch ich eher und es fällt mir schwerer mich aufzuraffen, wenn ich alleine bin und keiner mich pushed. Zeigt eure Disziplin und euren Willen und zieht euer tägliches Workout durch. Es reichen auch nur 20 Minuten jeden Tag! Ihr tut das für euch. Ihr seid es wert.

xxJ

P.S. Ein weiterer Vorteil ist der des Zuhause-Duschens 😀 Ich bin ne große Frostbeule und ich liebe schöne kuschlige Bäder. In Fitnessstudios ist immer alles so groß und teilweise zu luftig. Da fühl ich mich nicht so wohl, wie zu Hause 😉

P.P.S. Kaufe die coolen Lorna Jane Produkte auf sportsbabe.de und spare 10% mit dem Code „fit-03-jb“ 

8 Gedanken zu “Fitness von zu Hause aus

  1. Caro schreibt:

    Ich sportel auch sehr gern zu Hause, wenn ich mal wieder den Hintern nicht hoch bekommen habe um zum Kurs zu gehen 😀
    Liebe Grüße und eine schöne Frühlingswoche 🙂

    • juliajogs schreibt:

      Haha, hab ich heute auch erst wieder gemacht 😀 Ich konnte einfach nicht die Stunde extra fahren.
      Dir auch eine schöne Frühlingswoche, liebe Caro 🙂

  2. Julia schreibt:

    Oh, die Lorna Jane Sportkleidung ist soooo toll! Ich überlege auch, mir etwas hiervon zu leisten – dein Code kommt perfekt, dankeschön! Sport von zu Hause aus ist so praktisch. Ich habe es bis jetzt zwar noch nicht morgens geschafft (Respekt dafür), aber nach der Arbeit ist es das Erste, was ich mache! Lg, Julia

    • juliajogs schreibt:

      So lange du dich nach der Arbeit aufraffen kannst, ist das doch super 🙂 und ich bin gespannt, ob und was du dir von Lorna Jane kaufst. Lass es mich wissen! Hätte ich genug Geld, wäre mein Kleiderschrank schon massig voll 😀 Liebe Grüße

  3. Anna schreibt:

    Sport zu Hause ist schon eine schöne alternative wenn man es schafft sich aufzuraffen von der gemütlichen Couch 😀 … und nicht alle Übungen sind für Anfänger geeignet, da niemand einen bei Fehlern korregieren kann, es sei denn man hat einen großen Spiegel und sieht seine Fehler selbst ;). lg Anna

    • juliajogs schreibt:

      Liebe Anna, da hast du natürlich Recht. Wenn man sich nicht auskennt, dann kann alleine trainieren schon mal echt in die Hose gehen und man merkt erst später, wenn was weh tut, weil man bestimmte Übungen einfach nicht korrekt ausführt. Da ist es meistens wirklich gut sich immer mal wieder Feedback von einem Trainer zu holen 😉 Vielen Dank für deinen Kommentar 🙂 LG

  4. Peter schreibt:

    Ich bin definitiv dafür, zuhause zu trainieren. Ich empfehle meinen Kunden immer wieder als Ergänzung kleinere Programme zuhause auszuführen. Allerdings halte ich nicht viel von Online-Fitness, weil die Menschen viele Übungen falsch lernen oder andere Fehler machen. Der „echte“ Trainer ist noch nicht zu ersetzen!

    • juliajogs schreibt:

      Ja da hast du vollkommen Recht. Allerdings sage ich auch gerne, besser etwas, als vor Angst gar nichts. Wer allerdings die Möglichkeit hat, sollte immer mit Trainer trainieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s