Chia-Haselnuss-Pudding

 Hallo ihr Lieben,

ich bin ja die totale Süßschnauze und esse liebend gern Nachtisch. Nun habe ich mir aber abgewöhnt zuckerüberladene Puddings oder andere Desserts zu essen. Zu einem, weil ich weiß, was Zucker alles in meinem Körper anrichten kann und dass es die Fähigkeit hat mich -im wahrste Sinne des Wortes- krank zu machen und weil, ich mittlerweile auch feststelle, wie es mir nach Zuckerbomben geht. Sie rauben mir auf lange Sicht Energie und ich fühle mich voll und total unwohl. Früher war ich immer der Meinung ich fühlte mich besser nach einer Tafel Schokolade oder anderen Süßspeisen. Aber wie es nun mal im Leben ist, stellt man fest, dass sich alles ändern kann. Und heute sage ich, ich fühle mich dadurch nicht besser, sondern manchmal sogar eher etwas schlechter. Weil ich aber trotzdem Nachtisch liebe, muss für mich eine andere Alternative her.

Chia-Haselnuss-Porridge

Die Alternative: Chia-Pudding

Ich habe schon ein paar andere Rezepte für leckere Chia-Puddings gepostet und auch die Vorzüge, die Chia Samen mit sich bringen hier erläutert. Weil mir aber auf Dauer schnell etwas zu langweilig werden kann und ich Abwechslung manchmal ganz angenehm finde, habe ich den Chia-Pudding heute mal mit meinem Liebling dem Haselnussmus gemischt. Daraus entstand ein traumhafter Chia-Haselnuss-Pudding, den ihr unbedingt probieren müsst 🙂 Ich weiß gar nicht, warum ich nicht schon früher auf diese Idee gekommen bin!?

Was ihr dazu braucht:

  • 3 EL Chia Samen
  • 2/3 Tassen Haselnussmilch
  • 1 EL Haselnussmuss
  • 2 TL Ahornsirup
  • Beeren und Nüsse zum toppen

Zubereitung:
Gebe die ersten vier Zutaten in ein kleines Einwegglas oder Schüssel und verrühre alles gründlich (im verschlossenen Einwegglas kann alles auch gerne kräftig durchgeschüttelt werden). Stelle es in den Kühlschrank für ca. 3 Stunden, wenn nicht sogar über Nacht. Rühre es in der ersten Stunde mehrere Male um, damit die Samen nicht zu einem Klumpen zusammenkleben. Nach einigen Stunden im Kühlschrank den Pudding herausnehmen und die Beeren darüber verstreuen.

Guten Appetit 🙂 xxJ

P.S. Chia Samen kaufe ich bei Amazon 😉

5 Gedanken zu “Chia-Haselnuss-Pudding

  1. Julia schreibt:

    Mir gehts genauso mit dem Zucker. anfangs wollte ich es mir auch nicht eingestehen, aber wenn man darüberr nachdenkt, stimmt das. Ohne zucker geht es einem besser – neben der energie merke ich es auch an meiner haut! Das Rezept klingt nach einer guten Alternative.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s