Cremiges Kokos-Porridge

 

Geht euch das auch immer so, ihr kauft eine Dose Kokosmilch, weil ihr maximal die Hälfte dafür für ein Rezept braucht, stellt sie angebrochen in den Kühlschrank und vergesst sie dann jämmerlich? Dann willkommen im Club! Bei mir schimmelt so eine angebrochene Kokosmilch gerne mal im Kühlschrank vor sich hin. Shame on me! Das muss geändert werden! Deshalb habe ich nicht lange gefackelt und einfach mal mein tägliches Oatmeal aufgepeppt. Mir wurde es auch ehrlich gesagt etwas langweilig in der Frühstücksschüssel *hust* und da kam mir die kleine Veränderung gerade recht. Ich reibe mir immer noch den Bauch, weil es so verdammt lecker war. Nom nom nom 🙂

Kokos-Porridge 2

Was ihr dazu braucht:

  • 50 g feine Haferflocken
  • 150 ml kochendes Wasser
  • 4-5 EL Kokosmilch
  • 1 EL Erdnussbutter (andere Nussbutter geht auch)
  • 1 TL Kokosöl
  • Himbeeren
  • optional 1 TL Maca Pulver & Kakao Nibs

Kokos-Porrdige 4 Zubereitung: 

Gebe die Haferflocken, die Kokosmilch und das Waser in einen Topf und verrühre es. Auch, wenn das Wasser schon heiß ist, gebe ich immer alles noch bei niedriger Hitze auf den Herd. So wird es noch cremiger und kann für ca. 10 Minuten etwas durchziehen. Zum Schluss rührst du das Kokosöl, die Erdnussbutter und optional das Maca Pulver unter. Toppe alles mit Himbeeren und Kakao Nibs.

Kokos_Poriddge 5

Für alle die nicht wissen, wo man Maca Pulver oder Kakao Nibs her bekommt. Habe ich es hier mal verlinkt 😉 Viel Spass beim nächsten Oatmeal-Frühstück, meine Lieben. Und bitte lasst mich wissen, ob euch das Kokos-Porridge geschmeckt hat 🙂 xJ

8 Gedanken zu “Cremiges Kokos-Porridge

  1. weareyeah schreibt:

    Heute morgen nachgekocht. Schon wieder ne neue Sucht. Na klasse! 😛

    Danke! War sehr lecker.. Ich liiiiiebe Kokos einfach, aber auf die Idee bin ich bisher irgendwie nicht gekommen.
    LG Kathy

  2. julia schreibt:

    Ich bin wie viele andere auch oatmeal addicted und deine variante klingtvsuper! Das werde ich die tage erstmal testen! Danke für die inspiration! Lg julia

  3. Lena schreibt:

    Hallo! ich muss erstmal sagen, dass ich deine Disziplin wirklich bewundere! Ich versuche auch mich an meine Fitnessplan zu halten, aber jetzt nach einem zweiwöchigen Uafenthalt in einem Hotel in Schenna (http://www.weinmesser.com ) bin ich ein bisschen in Verzug geraten. Die Küche in Südtirol ist aber auch immer so lecker, …nun gut, jetzt plagt mich mein schlechtes Gewissen und ich werde wieder voll durchstarten! ;)…LG, Lena

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s