Ich liebe „Pancake Sunday“

Haben wir sonntags nicht alle etwas mehr Zeit, um genüsslich in den Tag zu starten und ausgiebig zu frühstücken? Ich liebe Sonntage, denn sonntags ist bei mir immer Pancake Sunday ❤ Wer jetzt denkt, dass diese kleinen Eierkuchen (für andere auch Pfannkuchen aka ewiger Streit zwischen Ost und West 😀 ) einer Sünde gleichen, die haben falsch gedacht! Ich bin ständig auf der Suche nach gesunden Alternativen zu meinen Lieblingsrezepten, welche geschmacklich dem „Original“ in nichts nachstehen. Und ich bin tatsächlich fündig geworden 🙂 Auf dem Blog „A Million Miles“ habe ich ein unwiderstehlich gutes und zugleich gesundes Pancakerezept gefunden. Einfach himmlich! Das möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten.

DSC_0009

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Tasse Haferflocken
  • 2 Bananen (je reifer die Bananen, desto süßer die Pancakes)
  • 4 Eier
  • 2-3 El Joghurt
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Vanillepulver oder -paste
  • optional 1 EL Erdnussbutter oder andere Nussbutter

Zubereitung:

Alle Zutaten in einen Mixer geben und gut durchmengen, bis alles einen relativ flüssigen bzw. cremigen Teig ergibt. In der Zwischenzeit eine Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und etwas Kokosnussöl (anderes neutrales Öl geht natürlich auch) schmelzen lassen. Nun den Teig hineingeben. In einer Pfanne können (je nach Größe der Pfanne) bis zu 3 Pancakes gleichzeitig gebraten werden. Ich verwende 3 EL des Teiges für einen Pancake. Sobald auf der oberen Seite leichte Blasen entstehen, könnt ihr den Pancake wenden und nun von der anderen Seite anbraten. Da bei der Menge einige Pancakes zusammenkommen und das Herstellen der gesamten Menge etwas Zeit in Anspruch nimmt, stelle ich immer einen Teller in den Ofen bei ca. 50-100 Grad, um die fertigen Pancakes warm zu halten (Vorsicht beim Herausnehmen des Tellers. Heiß!).

DSC_0007

Die fertigen Pancakes könnt ihr nach Belieben dekorieren. Ich esse meine gerne mit einer selbstgemachten Beerensauce. Hierzu einfach TK-Beeren mit etwas Joghurt & Honig im Mixer vermischen. Je mehr Joghurt ihr verwendet, desto flüssiger wird die Sauce!

Ich hoffe, dass euch diese Pancakes genauso schmecken wie mir. Falls ihr weitere leckere Pancakesrezepte kennt, die gesund und „clean“ sind, dann würde ich mich freuen, die auszuprobieren 😉 xoxo

5 Gedanken zu “Ich liebe „Pancake Sunday“

  1. Tanja schreibt:

    Hallo Julia, ich habe deinen Blog erst vor ein paar Tagen entdeckt, war aber gleich begeistert von deinen Rezepten und deiner Lebensart und -einstellung. 🙂
    Gestern zum Frühstück habe ich direkt mal die Pancakes getestet. Ich habe auch die Beerensauce dazu gemacht mit TK-Himbeeren und einer Banane. Wir waren total begeistert. Sehr einfach und sehr sehr lecker! Und ich bin tatsächlich satt geworden! Das Rezept mach ich auf jeden Fall wieder.
    Mach weiter so 🙂

    • juliajogs schreibt:

      Danke für dein Feedback. Ich freue mich tierisch, dass es euch so gut geschmeckt hat und ich mit diesem Rezept begeistern konnte 🙂

      Ganz liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s