Trainieren mit Powerbands

20140725-114450-42290655.jpgVor einigen Wochen bekam ich ein kleines Überraschungspaket zugeschickt 🙂 Meine Augen wurden umso größer als mir beim Öffnen das Powerbands SET PRO von letsbands.com entgegenkam. Da ich mich momentan ohne Fitnessstudio fit halte, sind diese Superbänder natürlich genau das richtige für mich. Sie stellen eine geniale Ergänzung zu meinem spartanisch eingerichteten Home Gym dar. Ich habe die Powerbänder für euch auf Herz und Nieren getestet und dabei auch gleich mal ein paar kleine und knackig kurze Workout-Videos gedreht, damit ihr einen Einblick in das vielfältige Training, welches diese Bänder bieten, genießen könnt 😉

Als erstes wäre da ein kleines Workout für straffe und schlanke Beine, sowie ein knackiges Hinterteil. Squats sind das A & O, wenn ihr einen schönen runden Po wollt, deswegen dürfen die in keinem Workout-Plan fehlen und selbstverständlich habe ich auch diese in meinen „Lower Body Circuit“ eingebaut.

Welche Übungen sehr ihr da?

  1. 15 Jump Squats
  2. 24 Front leg raises (12 je Seite)
  3. 24 Side leg raises (12 je Seite)
  4. 24 Back leg raises (12 je Seite)

Ich trainiere immer in einer Art Zirkeltraining. Ein Zirkel dauert 7 Minuten. In diesen 7 Minuten gebe ich Vollgas und wiederhole die obengenannten 4 Übungen so oft ich kann. Das bedeutet, sobald ihr mit den „24 back leg raises“ durch seid, fangt gleich wieder Vorne an. Keine Pause! Die kommt erst nach den 7 Minuten.

Als zweiten Circuit habe ich ein kleines Rücken, Schulter sowie Bizeps Workout zusammengestellt.

  1. 15 Powerbands Fly
  2. 15 Powerbands Splitter
  3. 15 Powerbands Biceps
  4. 15 Powerbands Pull

Seid ihr mit beiden Zirkeln durch, fangt ihr gleich nochmal von Vorne an :p So habt ihr ein Workout, was 4x 7 Minuten dauert.

Also ich muss sagen, dass diese Bänder echt genial sind. Man braucht definitiv kein Fitnessstudio, um fit zu werden. Schon allein mit dem eigenen Körpergewicht könnt ihr zu 100% einen gesunden und fitten Körper aufbauen. Die Bänder geben euch noch das gewisse Etwas, nämlich den Widerstand der eure Muskeln zittern lässt. Ausreden gibt es keine mehr! Ihr könnt die Bänder überall mit hinnehmen. Selbst im Urlaub nehmen sie kaum Platz im Koffer weg. So könnt ihr selbst auf Reisen fit bleiben. Gratis dazu gibt es auf der Homepage von Letsbands.com viele verschiedene Videos, die euch einzelne Übungen und deren korrekte Ausführung vorstellen. Daumen hoch.

Aber die Bänder können noch mehr. Sie können euch bei anderen Übungen unterstützten. Wolltet ihr schon immer mal Pull Ups (Klimmzüge) machen, aber schafft nicht einen Einzigen? Und traut euch nicht an die Stange zu begeben, weil ihr Angst habt wie ein „nasser Sack“ da dran zu hängen? Dann gibt’s hier meinen Trick für Anfänger:

Benutzt einfach das Powerband Max zur Unterstützung eurer Klimmzüge und dann heißt es immer dran bleiben und kräftig üben. Übung macht den Meister. Je mehr ihr Klimmzüge trainiert, desto „besser“ werden ihr und macht so aus keinem Klimmzug schnell mal einen oder sogar mehr. Und immer schön lächeln dabei 😉

xoxo ❤

2 Gedanken zu “Trainieren mit Powerbands

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s