Sweet Treat Friday – Gib mir Eis!

Es ist warm draußen und wer hätte da nicht gerne eine kühle Abwechslung? Da kommt ein Eis doch gerade gelegen. Aber für gewöhnlich enthält so ein gekauftes oder auch selbstgemachtes Eis eine Menge raffinierten Zucker sowie andere Zusatzstoffe. Und die brauch doch kein Mensch 😉 Eis kann auch ohne Zucker und künstliche Zusätze lecker schmecken. Hinzu kommt, dass man eine sehr gesunde Alternative zu den Zucker- und Fettbomben (Stichwort: Leere Kalorien!!!) sehr einfach selbst herstellen kann, ohne eine Eismaschine dafür parat haben zu müssen. Grundzutat sind immer gefrorene Bananen. Daraus kann man super einfach und schnell, durch hinzufügen von anderen Zutaten, viele verschiedene Eisvarianten ausprobieren. Hier zwei Ideen vom Instagram Account „Saffronandsage_“.

Erbeer-Rosmarin-Eiscreme
Erdbeer-Rosmarin-Eiscreme

Viele denken jetzt vielleicht, dass Eis mit Rosmarin oder Lavendel eher außergewöhnlich, wenn nicht sogar etwas komisch ist und hadern deswegen es auszuprobieren. Ich kann nur sagen, dass sich eine gewisse Offenheit gegenüber neuen Dingen lohnt. Ich persönlich habe die Kombi von Schokolade und Lavendel schon vor einigen Jahren entdeckt und Lavendel-Brownies kreiert. Auch die Kombi mit Erdbeeren und Rosmarin ist super lecker.

Schokoladen-Lavendel-Eiscreme

Schokoladen-Lavendel-EiscremeZutaten für Erdbeer-Rosmarin-Eiscreme

  • 2 gefrorene Bananen
  • 5 frische Erdbeeren
  • 1/2 Teelöffel Vanillepulver
  • 1/2 Teelöffel Rosmarin (gehackt)

Zutaten für Schokoladen-Lavendel-Eiscreme

  • 2 gefrorene Bananen
  • 1/3 Tasse Kakaopulver (ungesüßt)
  • 2 Teelöffel Vanillepulver
  • 1/2 – 1 Teelöffel Lavendel (gehackt)
  • 4 Teelöffel Chia Samen
  • Spritzer Kokosnussmilch
  • etwas Honig
  • etwas Kakaonibs

Wichtig: Die Bananen ohne Schale einfrieren!

Zubereitung:

Die Zubereitung der beiden Eissorten ist im Prinzip gleich. Ihr gebt jeweils alle Zutaten in euren Mixer (bei dem Schokoeis minus den Honig sowie die Kakaonibs). Und mixt alles schön durch. Durch die gefrorene Banane kann euer Mixer etwas zu tun haben und sehr wahrscheinlich müsst ihr mit einem Löffel oder ähnlichem etwas nachhelfen bzw. die Eismasse immer mal wieder von den Wänden hinunterschieben, damit der Mixer alles besser verarbeiten kann. Ist die Eiscreme fertig füllt ihr diese eine kleine Schale. Für das Schokoeis könnt ihr nun etwas Honig (kurz) erwärmen und warm über das Eis geben. Darauf kommen die Kakaonibs für etwas Crunch 😉

Probiert was Außergewöhnliches aus! Es ist meist viel besser, als man eigentlich denkt. Ich liebe solche neuen und ungewöhnlichen Kreationen. Immer nur das essen, was man kennt und sich deswegen bewährt hat, erscheint doch auf die Dauer etwas langweilig 😛 Traut euch! xoxo

6 Gedanken zu “Sweet Treat Friday – Gib mir Eis!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s