Liebster Blog Award

Der Liebster Award geht schon etwas länger rum und ich habe bis jetzt verschwitzt die Fragen von Achive your target zu beantworten. Jetzt kam noch eine zweite Nominierung rein von Berlin Running Stories, das heißt für mich „Jetzt mal ran an die Buletten“ 😀

Liebster Award

Für alle, die die Regeln noch nicht kennen, hier sind sie nochmal:

  1. Verlinkt die Person, die Euch nominiert hat
  2. Beantworte die 11 Fragen, die die Person euch gestellt hat
  3. Sucht Euch 11 Blogger und lasst sie wissen, dass Ihr sie nominiert habt
  4. Überlegt Euch selbst 11 Fragen für Eure 11 Nominierten

Also dann mal los!

Die Fragen von Berlin Running Stories:

1. Welchen Blog lest ihr am liebsten?

Ich lese am liebsten den Blog -wenn man es den als Blog bezeichnen darf- der Move Nourish Believe Bewegung der australischen Marke Lorna Jane. Ich liebe die Artikel sowie die Marke an sich 🙂

2. Welchen schon am längsten?

Am längsten verfolge ich wahrscheinlich den Blog von Cassie Ho „Blogilates“. Ich mag ihre positive Art und finde einfach klasse, was sie macht.

3. Hund oder Katze?

Definitiv Hund!

4. Laufen oder Fahrrad fahren und warum?

Laufen! Ich kann gar nicht mal genau sagen warum, aber irgendwie ist Fahrrad fahren absolut nicht mein Liebling. Wahrscheinlich weil ich eh jeden Tag ca. 20 Minuten mit dem Rad fahren muss. Beim Laufen kann ich einfach besser abschalten.

5. Welche ist eure Lieblingsfitnessapp?

Meine momentane Lieblingsapp ist die stinknormale Stoppuhr.

6. Und warum?

Damit tracke ich das Circuit Training, was ich grad durchziehe. 2 Circuits mit jeweils 4 knallharten Übungen, welche solange wiederholt werden bis 7 Minuten um sind. Erst dann gibt es eine kurze Pause und es geht mit Circuit 2 weiter. Darauf folgt nochmal Circuit 1 und nochmals 2. So ergibt sich hochintensives Workout für 28 Minuten (4x 7 Minuten). Es ist anstrengend, aber ich liebe es.

7. Was war dein coolstes ‘Blogger-Erlebnis’?

Das coolste ist Mitzuerleben, dass man immer mehr an Reichweite gewinnt. Ich freue mich über den neuen Follower oder Kommentar 🙂

8. Was darf nicht fehlen, wenn ihr das Haus verlasst?

Puh, kurz überlegen…Spontan fällt mir nur mein Schlüssel ein. Haha. Wahrscheinlich nur, weil ich meinen letzte Woche verloren habe -Aber wieder gefunden. Er wurde im Bus gefunden. So ein Glück!

9. Welche ist eure Lieblingsnascherei?

Ich liebe Schokolade.

 10. Und welche eure Lieblingsfrucht?

Beeren, Beeren und nochmals Beeren. Am liebsten Blaubeeren.

 11. Bevorzugt ihr Nascherei oder Frucht?

Tja, im Winter ist es wohl die Schokolade und im Sommer die Beeren 😉

Die Fragen von „Achieve your target“:

1. Wie fing bei dir das Bloggen an?

Die Idee mit Bloggen kam mir durch einen Kurs in der Uni. Wir sollten eigentlich HTML lernen, aber anstatt dessen haben wir einen Blog schreiben müssen 😀

 2. Könntest du dir vorstellen Bloggen irg’wann mal richtig professionell zu machen und damit Geld zu verdienen?

Das wäre schon ein ziemlich großer Traum. Ich plane auch grad ziemlich viele neue Sachen. Ich würde gerne YouTube Videos drehen mit Workouts etc. Ab Juni, wenn ich aus Trondheim wiederkomme, möchte ich damit starten. Ansonsten bin ich grad eifrig am Planen meines Trainerscheins in Fitness. Yes, I want to become a Personal Trainer! 🙂 Ich werde diesen im Sommer in Australien machen. Meine „enrolment forms“ sind schon ausgefüllt und müssen nur noch abgeschickt werden. Ich freu mich riesig!

3. Inwiefern hat sich dein Leben durch das Bloggen verändert?

Ach, mein Leben hat sich bis jetzt nicht wirklich verändert, denn ich schreibe ja über das, was mir Spaß macht und ich liebe es neue Sachen auszuprobieren. Vielleicht bin ich aber durch meinen Blog noch aktiver geworden und lebe noch etwas gesünder.

4. Welche Themen-Blogs hast du in deiner Leseliste?

Ich lese alles rund um Fitness, Motivation, gesunde Ernährung sowie Blogs mit Rezepten.

5. Machst du Werbung auf Plattformen wie Instagram oder Facebook?

Ja, ich bin auf Facebook  und Instagram (@juliajogs).

6. Schon mal an ein Treffen mit deinen Lesern gedacht?

Kann ich mir in Zukunft durchaus vorstellen. Ich hätte Lust auf gemeinsame Workouts. Das wär’s 🙂

7. Über welches Thema oder welche Themen würdest du nie bloggen?

Ich würde niemals irgendwelche Hinhalte posten, die Essstörungen befürworten. Außerdem kommen bei mir weder Crashdiäten zur Ansprache, noch möchte ich den Fokus aufs Kalorienzählen oder das Verfolgen der Zahl auf der Waage legen. Bei mir soll es um eine gesunde Einstellung zu dem Themen Fitness und Ernährung gehen. Es soll Spaß machen und kein Zwang werden. Ich bin der Meinung, dass man mit sportlichen Aktivitäten sowie der richtigen Ernährung und positiven Gedanken ein glücklicherer Mensch werden kann. Und das möchte ich den Menschen zeigen 🙂

8. Wie viel Zeit nimmt das Bloggen bei dir in Anspruch?

Ich versuche jede Woche einen ausfühlichen Post zu schreiben. Das ist mein Ziel. Neben dem Studium und Arbeiten ist das manchmal gar nicht so einfach, aber bis jetzt halte ich mein Ziel dieses Jahr ein.

9. Was sagt dein Umfeld dazu?

Ich muss sagen, dass ich meinen Blog ziemlich lange geheim gehalten habe. Aber Anfang diesen Jahres hab ich die Katze aus dem Sack gelassen und muss sagen, dass mein Umfeld ziemlich begeistert ist, von dem was ich tu. Das ist ein tolles Gefühl.

10. Schon mal ans aufhören gedacht oder hast du sogar schon mal aufgehört zu bloggen?

Am Anfang war es bei so ein auf und ab. Ich habe öfters mal den Mut verloren, den Blog hier zu führen. Wahrscheinlich weil ich Angst auf der öffentlichen Aufmerksamkeit hatte, welche man ja automatisch bekommt. Ich bin normaler Weise kein Mensch der gerne im Mittelpunkt steht. Jedoch ist mein Wille stärker. Ich habe eine „Mission“ (wow, das klingt komisch!). In meinen Auslandssemestern habe ich so viele Menschen kennengelernt und neue Blogs entdeckt, die so voller Lebensfreude sind und alle waren sie sportlich und aßen gesund. Ich habe sehr oft das Gefühl, dass das bei uns in Deutschland zu kurz kommt. Will man was in seinem Leben erreichen, muss man aufhören zu jammern und zu meckern und sich mit anderen zu vergleichen. Man muss es einfach tun. Jeder hat sein Leben selbst in der Hand!

11. Würdest du an ein Blogger-Treffen gehen?

Ich würde so etwas mit Sicherheit besuchen 🙂

Das sind meine Fragen:

1. Wie bist du zum Bloggen gekommen?

2. Was ist dein Blogger-Vorbild?

3. Kannst du dir vorstellen mit dem Bloggen mal Geld zu verdienen?

4. Was sind deine Zukunftspläne bezüglich deines Blogs?

5. Was ist die Geschichte hinter deinem Blog-Namen?

6. Langschläfer oder Frühaufsteher?

7. Süß oder salzig?

8. Eine durchzechte Nacht oder einen ruhigen Abend auf dem Sofa?

9. Hast du Haustiere? Wenn ja, erzähl uns über sie.

10. Wohin geht deine nächste Reise?

11. Welche 3 Dinge würdest du auf eine einsame Insel mitnehmen?

Das sind die Nominierten:

to be continued…

3 Gedanken zu “Liebster Blog Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s