Eiweiß – Proteine sind nicht nur was für Bodybuilder

Eiweiß ist der Superstar in der Ernährung. Proteine sind nicht nur super, um ein paar extra Kilos zu verlieren, sondern sie helfen auch dabei Muskeln aufzubauen und zu reparieren. Aber falls ihr denkt, das Proteine nur was für die Schwarzeneggers unter uns sind, dann habt ihr euch getäuscht. Jeder kann von einem Mehr an Protein profitieren.

Eiweiße sind dafür bekannt etwas länger zu brauchen um den Magen wieder zu verlassen. Das hilft, uns länger satt zu fühlen und hält noch dazu unseren Blutzuckerspiegel konstant –Heißhunger ade. Zudem braucht der Körper mehr Energie um Proteine aus der Nahrung für den Körper brauchbar zu machen, als beispielsweise für Kohlenhydrate.  Vergrößern wir also die Aufnahme von Proteinen in unserer Ernährung, so kann das den Fettstoffwechsel ankurbeln.

Proteine sind in einem gesunden Ernährungsplan sehr wichtig. Viele neigen dazu auf eine kalorienarme Ernährung umzusteigen, damit sie Gewicht verlieren. Doch verringern sie damit meistens auch die Zufuhr an Proteinen. Der Körper ist gezwungen nicht nur an die Fettreserven zu gehen, sondern neigt auch dazu unsere Muskeln anzuzapfen, damit er genügend Energie gewinnen kann. Aber genau das wollen wir doch nicht, oder?

Wollen wir ein gesundes Körpergewicht erreichen, ist es wichtig auf den Muskelerhalt zu achten, damit unser Metabolismus nicht in den Keller sinkt.

Proteine bestehen aus Aminosäuren. Manche kann der Körper selbst herstellen, doch viele kann er nicht selbst produzieren. Also müssen wir Proteine zu uns nehmen, damit der Körper diese Aminosäuren bekommt. Doch bevor ihr jetzt ein extra großes Stück Fleisch bestellt, solltet ihr darauf achten, dass ihr eine angemessene Menge an Proteinen zu euch nehmt. Eine zu hohe Eiweißaufnahme kann die menschlichen Organe (z.B. Niere) unnötig belasten. Eine Frau sollte zirka 70 bis 140g Eiweiß am Tag aufnehmen. Als Beispiel: 100g Hühnchen enthält ungefähr 25g Eiweiß, ein Ei zirka 6g.

Es kommt also auf die richtige Balance an. Kommt nicht auf die Idee nur noch Hühnchen zu essen, sondern seid kreativ und stellt euch einen vielfältigen Ernährungsplan zusammen. Fügt jeder Mahlzeit ein Lebensmittel hinzu, das reich an Proteinen ist.

Beispiele für gute Proteinquellen sind:

  • Lachs
  • Hühnchen
  • Rotes Fleisch
  • Eier
  • Magerquark
  • Hülsenfrüchte
  • Nüsse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s