Neue Ziele

Lange habe ich nichts von mir hören lassen. Es ist viel passiert und ich musste mich etwas umstellen, da ich ein Praktikum angefangen habe und allgemein war vieles nicht ganz einfach für mich.

Die Umstellung von Studium aufs Arbeiten viel mir sehr schwer. Allerdings habe mich nach drei Monaten endlich daran gewöhnt und ich weiß, wie ich mit meinem Arbeitstag umgehen muss, damit ich noch genug Zeit für mich und meine Freizeitaktivitäten habe. Ich habe teilweise meine Motivation verloren Sport zu treiben. Allerdings merke ich dann immer schnell, dass meine Stimmung extrem absinkt. Mit Sport geht es mir einfach besser. Deswegen hatte ich mir ein Ziel gesetzt. Ich habe mich im Winter für den AVON Frauenlauf in Berlin angemeldet. Dies sollte meine Motivation sein wenigstens wieder Laufen zu gehen. Allerdings kam der richtige Motivationskick erst nachdem ich krank geworden bin. Zirka 4 Wochen hat es mich umgehauen und in der Zeit konnte ich so gut wie keinen Sport machen. Ich habe es gemerkt. Sport macht stark und das auch mental. Wenn ich also kein Sport mache, bin ich seelisch und mental schwächer. Ich bin leichter angreifbar und nach den letzten (teilweise schweren) Monaten auch schnell mal am Boden zerstört über nichts und wieder nichts. Deswegen widme ich mich wieder mehr dem Sport. Ich liebe das Laufen. Es gibt mir ein Gefühl von Freiheit und lässt die Gedanken verblassen, die mich doch zu oft quälen.

Zusätzlich habe ich in Berlin ein super YogaStudio gefunden. Es bietet Anusara Yoga an. Ich liebe es. Die Lehrer und Yogis sind alle sehr nett und es macht einfach nur viel Spass die Klassen zu besuchen. Nach jeder Yogastunde fühle ich mich glücklicher und bin voller Mut sowie neuer Hoffnung. Yoga schenkt mir unglaublich viel Kraft und Freunde am Leben. Es ist ein Yogastudio, bei welchem man das Gefühl hat, dass nicht das Geld im Vordergrund steht, sondern die reine Yogalehre. Es werden Events angeboten, wie z.B. Laufen + Yoga (wie ihr in meiner Laufstatistik am 21.04.2013 sehen könnt), die die Leute zusammenbringen und sie gemeinsam Spass haben lässt. Auf diesem Event war es auch, dass eine Yogalehrerin meinte: „Ich glaube, dass Menschen, die Laufen und Yoga machen, glücklicher sind“. Und genau das glaube ich auch. Jeder sollte es mal ausprobieren…und dabei muss es nicht zwangsläufig Yoga oder Joggen sein. Eine andere Sportart tut es auch. Aber es kann beflügeln und nicht nur den Körper sonder auch den Geist stärken…für schwere Zeiten.

Und am Ende noch meine Laufstatistik für April 2013:

– Sonntag 14.04.2013 -> Strecke: 5,59km Zeit: 00:35:11
– Montag 15.04.2013 -> Strecke: 6,62km Zeit: 00:41:13
– Mittwoch 17.04.2013 -> Strecke. 6,72km Zeit: 00:40:14
– Freitag 19.04.2012 -> Strecke: 7,22km Zeit: 00:43:31
– Sonntag 21.04.2013 -> Strecke: 8,71km Zeit: 00:51:24 (Laufen + Yoga)
– Mittowch 24.04.2013 -> Strecke: 6,98km Zeit: 00:41:49
– Freitag 26.04.2013 -> Strecke: 7,72km Zeit: 00:47:07

-> Insgesamt: Strecke: 42,4km Zeit: 04:16:21

Bis ganz bald 🙂

P.S. Heute ist es soweit…ich starte beim 10km Frauenlauf. Ich werde berichten!

2 Gedanken zu “Neue Ziele

  1. Sari schreibt:

    Yoga und Laufen. Genau mein Ding und deswegen folge ich dir nun 🙂
    Darf ich fragen wie viel du für dein Yoga Studio zahlst? Bei uns ist das mega teuer.

    Liebste Grüße
    Grüner Panda

    • juliajogs schreibt:

      Super 🙂 Ich werde auch mal bei dir vorbei schauen. 😉

      Ja, ich weiß Yoga kann sehr teuer sein. Allerdings bekomme ich als Studentin noch etwas Vergünstigung und bezahle somit für eine 10er Karte 95€. Für mich ist das immer noch relativ viel Geld. Aber gerade dieses Studio ist es mir wert und es tut sooo gut 🙂 In Berlin und sicherlich auch in anderen Städten gibt es aber auch günstigere Alternativen. Viele Hochschulen und Universitäten bieten Yoga Kurse an. Hier kann man auch gute Lehrer finden. Allerdings ist man hier nicht so flexibel, wie in einem Studio, wo man aus mehreren Kursen an einem Tag wählen kann.

      Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s