Feigen-Tarte mit Maracuja-Creme oder „Nein, dass ist keine Salami-Pizza“

Zu diesem Kuchen gibt es eine kleine Vorgeschichte. Außerdem werdet ihr euch vielleicht wundern, warum -verdammt noch mal- auf einem Fitnessblog Rezepte von Kuchen gepostet werden.

Also dieser Kuchen ist für meine Mama. Er sollte eine kleine Überraschung sein, weil sie so lieb war und sich um die Wohnung gekümmert hat (Pflanzen gießen etc.) als ich auf Bali war. Als ich wieder zurück nach Hause kam, gab es eine kleine Überraschung. Leckere Brownies und ein Blumenstrauß schmückten meinen Küchentisch, zusammen mit einer kleinen Nachricht, dass sich im Kühlschrank noch leckere gefüllte Paprikaschoten befinden. Meine Mama ist so süß und da hat sie es verdient, dass ich ihr eine kleine Freude mache. Und das geht ganz einfach mit einem Kuchen bzw. eine Tarte. Sie liebt es nämlich, genau wie ich, süß. Das muss wohl in der Familie liegen. Zum Glück liegt das Gen zum schlank sein auch in der Familie.

Auch ihr dürft es euch mal gut gehen lassen. Es gibt keine verbotenen Lebensmittel und in Maßen ist ein Stück Kuchen oder die Schokolade vollkommen okay. Ich backe meistens wieso nur zu bestimmten Anlässen, blättere aber trotzdem sehr gerne in Koch- und Backzeitschriften. Heute gibt’s das Rezept aus der Herbstausgabe von „Sweet Dreams“.

Was ihr dafür braucht:

Für den Teig

  • 175g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1 gestr. TL Backpulver
  • 60g Zucker
  • 1 Eigelb
  • 90g weiche Butter

Für den Belag

  • 2 Eigelb
  • 1 gehäufter TL Speisestärke (12g)
  • 70g Zucker
  • 125g Sahnequark
  • 200g Schwand (Sauerrahm)
  • 100ml Maracuja-Nektar
  • 5 Feigen
  1. Zutaten für den Teig mit 1-2 EL kaltem Wasser zu feinen Streuseln verkneten. Streusel in eine gefettete Tartefrom geben und als Boden sowie Rand andrücken. Ca. 20 Minuten kalt stellen.
  2. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180) vorheizen. Für die Creme Eigelbe mit Stärke, Zucker, Quark, Schwand sowie Maracuja-Nektar verquirlen und auf den Boden streichen. Tarte im Backofen ca. 20 Minuten backen.
  3. Feigen putzen und ich Scheiben schneiden. Kuchen aus dem Ofen nehmen, Feigen darauf verteilen und Taste 10-15 Minuten weiterbacken. Herausnehmen und in der Form vollständig auskühlen lassen.

Dann mal ran an die Tarte und lasst es euch schmecken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s