3. Grundprinzip – Gesunde Fette

Es ist das „böse“ Wort in unserer Gesellschaft. Wir wollen es nicht essen und wenn wir es doch essen, ist es schwuppdiwupp auf unseren Hüften…denken wir. Wir wurden zu einem „lighten“ Leben erzogen und kaufen daher am liebsten nur noch den Halbfettjoghurt oder die Joghurtbutter.  Doch dies ist kein Aufruf an falschen Fett zu sparen. Fett ist wichtig!

Es ist ein Molekül, was uns Energie gibt, die wir zum Leben brauchen. Wir brauchen es für ein gesundes Leben und körperliche Fitness. Sogar beim Abnehmen kann es uns helfen. Was wir dabei beachten müssen? Na, das wir die richtigen Fette zu uns nehmen. Ganz klar 😉

Jeder kann sich denken, dass das Fett aus Schokolade oder aus Pommes, nicht die optimalen Fette sind. Sie enthalten so genannte Transfette, welche uns auf Dauer krank machen können. Außerdem ist die Verbindung aus Zucker und Fett nie gut. Durch den Zucker wird das Fett erst recht in unserem Körper gespeichert.

Doch was sind die „guten“ Fette? Es sind sogenannten ungesättigten Fettsäuren, wie Omega-3 Fette, welche in Fisch, Fleisch und Nüssen enthalten sind. Essen wir von diesen ausreichend, können wir unser Herz, unsere Nerven und unser Immunsystem stärken. Außerdem hält uns eine eiweiß- und fettreiche Ernährung länger satt. Also lasst lieber nicht das „Gelbe vom Ei“ weg und greift auch mal zum Vollfettjoghurt. Diese schmecken auch besser und machen wirklich satt, anstatt all die Light-Produkte. Werden wir nicht eh nur zum mehr Essen verleitet, wenn wir die Halbfettmargarine und den fettarmen Käse auf unser Brötchen tun?

Hier gibt’s Bespiele für Lebensmittel, die besonders viel „gesundes“ Fett beinhalten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s